Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

IPS und Wirecard bieten gemeinsam Zahlungs- und Risikomanagementlösungen an
   2008-09-18 14:15:24    Seite Drucken    cri

Wirecard, einer der führenden internationalen Anbieter elektronischer Zahlungs- und Risikomanagementlösungen, und International Payment Solutions (Shanghai) Limited (IPS) haben eine strategische Allianz geschlossen, um gemeinsam Zahlungs- und Risikomanagementlösungen für den chinesischen und europäischen Markt anzubieten. IPS ermöglichte als erster Zahlungsdienstleister in China die Akzeptanz internationaler Kreditkartentransaktionen in Echtzeit. Mehr dazu in unserem folgenden Beitrag.

Die Zusammenarbeit von Wirecard und IPS bietet beiden Unternehmen zahlreiche Vorteile. Wirecard erweitert ihr Dienstleistungsangebot auf dem asiatischen Markt um weitere regionale chinesische Zahlungsverfahren. Gleichzeitig erschließt IPS Händlern aus China mit den verschiedenen länderspezifischen Zahlungs- und Risikomanagement-Methoden den europäischen Markt.

"Führende Internethändler in China wollen vermehrt international agieren. Demzufolge stellen wir eine hohe Nachfrage an europäischen Zahlungsverfahren fest", sagt Sunny Cheung, Deputy CEO von IPS. "Die neue Allianz ermöglicht es uns, auf die führende Position von Wirecard im europäischen ePayment-Markt zurückzugreifen und unseren Kunden entsprechende Acquiring- und Bankdienstleistungen für ihre europäische Expansion anbieten zu können."

"Durch unsere Allianz verbinden wir die einzigartigen Stärken beider Unternehmen" erläutert Rüdiger Trautmann, COO von Wirecard. "Infolge des rasanten Wirtschaftswachstums in China reisten im vergangenen Jahr mehr als 2,5 Millionen Chinesen nach Europa und gaben durchschnittlich 5.000 US-Dollar pro Besuch aus. Nicht nur im Touristikbereich ergeben sich für Händler deutliche Wettbewerbsvorteile, wenn chinesische Konsumenten die Zahlungsmethode ihrer Wahl benutzen können."

Mit seinen mehr als 253 Millionen Nutzern stellt China die größte Zahl der Internetuser weltweit. Der chinesische eCommerce-Markt birgt ein großes Potenzial, nicht nur für inländische Anbieter, sondern auch für international agierende Versandhäuser und Touristikunternehmen. Obwohl die Verbreitung von Kreditkarten im vergangenen Jahr um 82 Prozent anstieg, verfügt bislang nur ein kleiner Anteil der Bevölkerung über eine Kreditkarte. E-Commerce-Anbieter, die den chinesischen Markt ansprechen wollen, müssen sich neben der in China bei Internet-Einkäufen üblichen Barzahlung mit der Integration von mehr als 20 verschiedenen Finanzinstituten befassen, um die 1,5 Milliarden lokalen Debitkarten, die in China im Umlauf sind, akzeptieren zu können.

Gleichzeitig wächst die Zahl der chinesischen Anbieter, die vermehrt Konsumenten in Übersee ansprechen. Ob Handel, Fluglinien oder Reiseanbieter: die Komplexität globaler Zahlungs- und Risikomanagement-Abwicklungen stellt eine zentrale Herausforderung für die internationale Expansion chinesischer Unternehmen dar.

International Payment Solutions (Shanghai) Limited (IPS) wurde im Jahr 2000 als einer der ersten Payment Service Provider in China gegründet. IPS wickelt sowohl die Transaktionen der führenden inländischen Banken in China als auch der Kreditkarteninstitute wie VISA, MasterCard, JCB und Singapur's NETS ab. IPS ist mit seinem Transaktionsvolumen zudem die wichtigste Plattform auf Chinas Binnenmarkt, in den Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macao sowie Singapur. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Shanghai und Niederlassungen in Beijing, Shenzhen und Hongkong.

Weltweit unterstützt Wirecard über 9.000 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen bei der Automatisierung ihrer Zahlungsprozesse und der Minimierung von Forderungsausfällen.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn