Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Kanadas bester Wasserspringer Alexandre Despatie
   2008-08-23 19:56:48    Seite Drucken    cri

Der kanadische Wasserspringer Alexandre Despatie hat beim Springen vom Drei-Meter-Brett der Beijinger Olympischen Spiele die Silbermedaille gewonnen. Als ausländischer Athlet hat er im "Wasserwürfel" große Aufmerksamkeit von den chinesischen Zuschauern bekommen. In der kanadischen Wassersprungsmannschaft ist Despatie der einzige, der in Beijing eine Medaillenchance hatte. Mit seiner ausgezeichneten Darbietung ist er den großen Erwartungen der Kanadier gerecht geworden.

Die Beijinger Spiele sind bereits die dritten Olympischen Spiele für den 23-jährigen Kanadier. Seine Altersgenossen können ihn darum wirklich beneiden. Die Reise nach Beijing ist aber für Despatie ein "Geschenk Gottes". Vor etwa vier Monaten hat sich Despatie im Training an einer Zehe verletzt, was ihm in seiner Vorbereitung für die Beijinger Spiele erhebliche Schwierigkeit bereitete. Aber der charakterstarke Kanadier hat nie aufgegeben. Fest entschlossen wollte er in Beijing sein Bestes geben. Vor dem Wettkampf sagte er:

"Alleine, dass ich nach Beijing gekommen bin, war nicht einfach. Körperlich und psychisch bin ich jetzt gut vorbreitet. Ich bin zufrieden mit meiner derzeitigen Form. Ich glaube, im wunderschönen "Wasserwürfel" werde ich den Wettkampf besser genießen als bei den vergangenen beiden Olympischen Spielen. Alles ist super hier."

Vor vier Jahren hat der damals 19-jährige Despatie in Athen Silber beim Springen vom Drei-Meter-Brett geholt. Im Wettbewerb vom Zehn-Meter-Turm kam er auf Rang vier. Ganz Kanada freute sich mit ihm. In den vergangenen vier Jahren ist er immer reifer und im Wettkampf äußerst ruhig geworden. Er weiß, eine Medaille bedeutet nicht alles. Wer sich selbst übertreffen kann, ist der beste.

"Ich habe viele Erfahrungen gesammelt. Seit den Olympischen Spielen in Sydney habe ich an mehreren Weltmeisterschaften teilgenommen und dabei auch gute Leistungen erzielt. Sowohl als Sportler als auch als Erwachsener kenne ich mich jetzt selbst viel besser. Ich bin im Moment in einer guten Form und werde in Beijing mein Bestes geben."

Die Silbermedaille von Despatie ist bisher der größte Erfolg eines kanadischen Wasserspringers bei den Beijinger Olympischen Spiele. Die ausgezeichneten Sprünge Despaties haben die Zuschauer im "Wasserwürfel" sehr beeindruckt. Der "Wasserwürfel" und die Zuschauer haben wiederum Despatie positiv überrascht. Er sagte:

"Der "Wasserwürfel" bietet Platz für über 17.000 Zuschauer. Es ist die größte Schwimmhalle, die ich je gesehen habe. Alle Zuschauer kennen sich in dieser Sportart gut aus und sind in der Lage, Wettkämpfe von hoher Qualität zu genießen. Sie kennen sogar Athleten aus dem Ausland beispielsweise mich. Die Atmosphäre finde ich klasse."

Despatie hat früher auch oft an Wettkämpfen in China teilgenommen. Er sagte, die chinesischen Zuschauer respektierten den Wettbewerb und alle Athleten, sowohl chinesische als auch ausländische. Sie haben noch nie geschrieen oder laut gesprochen, wenn ein Athlet springt, was er für unhöflich halten würde. Despatie ist der Meinung, dass alle Wasserspringer die Wettkämpfe in China genießen, denn die Leute hier lieben diesen Sport und es hat in diesem Land schon zahlreiche Spitzensportler in dieser Sportart gegeben.

Weiter teilte uns Despatie mit, dass er sich über die guten Leistungen seiner chinesischen Gegner freue:

"Ich freue mich für sie. He Chong und Qin Kai haben vor ihren Landsleuten ausgezeichnete Leistungen dargeboten. Das ist sehr erfreulich. Ich bin auch stolz auf mich selbst, denn ich habe in diesem schwierigen Wettkampf mein Bestens gegeben."

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn