Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Gespräch mit unserem Hörer und Monitor Siegbert Gerhard über die Olympischen Spiele 2008 in Beijing
   2008-08-13 19:05:37    Seite Drucken    cri

Lu: Siegbert, zuerst herzliche Grüße aus Beijing und herzlich willkommen zu unserer Hörerhotline!

Siegbert: Danke schön, Lu Shan. Ich freue mich auch wieder auf das Gespräch mit Dir für heute zu führen. Und ich freue mich auf Deine Fragen, die zum Thema "Olympischen Spielen 2008 Beijing" kommen werden.

Lu: Ja. Siegbert, welche Glückwünsche hast Du für die Olympischen Spiele in Beijing?

Siegbert: Ja, ich wünsche den Olympischen Spielen in Beijing insbesondere: das ist friedliche, sportliche, faire und dopingfreie Spiele werden, und zwar im Geist des olympischen Gedankens - Dabei sein ist alles - Dabei wünsche ich natürlich dem deutschen Team möglichst viele Medaillen aber auch dem chinesischen Team. Und ich freue mich natürlich auf schöne Wettkämpfe.

Lu: Ja. Siegbert, kannst Du hier deine Kenntnisse über die Olympiade äußern? Im allgemeinen.

Siegbert: Ja, seit München 1972 als bei uns in Deutschland die Olympiade war, verfolge ich die Olympischen Sommerspiele sehr regelmäßig. Und Höhepunkte sind für mich insbesondere die Leichtathletik, das Reiten, Rudern und natürlich alle Ballsportarten.

Lu: Ja. Hast Du große Interessen für den Sport, ja?

Siegbert: Ja. Ich bin besonders begeisterter Fußballzuseher von unserer nationalen Mannschaft als auch von der Bundesfußballliga. Wir haben ja einen heißen Kandidaten im Benennen bei Olympiade 2008, das ist unsere Frauenfußballmannschaft.

Lu: Ja, richtig. Siegbert, Olympische Spiele bedeuten nicht nur Sport und Wettbewerb. Viele erwarten, dass man im Ausland durch die Austragung der Olympischen Spiele in Beijing die Geschichte, die Kultur sowie das Leben der Chinesen kennen lernen können. Glaubst Du, dass die Olympischen Spiele Beijing in der Welt ein Fenster nach China öffnen und zur Völkerverständigung beitragen? Was willst Du dadurch mehr über China erfahren?

Siegbert: Ja, das glaube ich schon, dass es also ein Punkt in die Welt sein wird. Man muss ja sehen, Menschen und Sportler aus aller Welt werden Beijing und China besuchen. Sie werden nicht nur eine bestorganisierte Olympiade erleben, sondern auch ein kulturellbreitgefächertes Angebot antreffen, daneben ein modernes, hochtechnisiertes China mit seinen aufgeschlossen Menschen kennen lernen, so dass also, die Olympiade ein sehr schönes Fenster für China zur Welt sein wird. Und ich hoffe, dass diese Olympiade insbesondere in einem Friedform-Umfeld stattfinden wird.

Lu: Ja, das ist sehr wichtig. Was willst Du dadurch mehr über China noch erfahren?

Siegbert: Insbesondere möchte ich chinesische Sportler kennen lernen, die sonst in den Sendungen von CRI ja nicht so dominieren. Wir werden die olympischen Wettkampfstätten kennen lernen. Das sind zwei hochinteressante Gesichtspunkte in der Berichterstattung.

Lu: Ja, genau. Und wie wirst Du die Olympischen Spiele in Beijing verfolgen? Im Fernsehen, durch Radio oder Zeitungen usw.?

Siegbert: Also ich werde die Olympischen Spiele Beijing in allen mir zu verfügenden Medien verfolgen, vor allem aber am Fernsehen, und natürlich in den Sendungen von CRI, daneben werde ich noch in den Tageszeitungen nachlesen, weniger im Internet, weil ich bin eher der Typ des Fernsehschauers. Die Live-Bilder sind fast kaum zu übertreffen, insbesondere beim Sport mitzuerleben. Dieses begeisterte Feeling gibt es nur bei der Live-Berichterstattung.

Lu: Ja, ich habe auch den gleichen Eindruck. Siegbert, welche Meldung und Berichterstattung über die Olympiade erwartest Du von CRI? Welchen Vorschlag und welche Hoffnung hast Du zu unseren Berichten während der Olympischen Spiele Beijing?

Siegbert: Also Ihr habt jetzt schon "Olympia-Express" und "Beijing 2008" zwei Höhepunkte in Eurem Programm-Angebot. Und ich hoffe, dass das während der Olympiade noch etwas ausbauend dahin gehen, die Besonderheiten und außergewöhnliche Ereignisse einfangen würde, interessante Personen und Sportler vor Ort interviewen würde und auch das Umfeld einbeziehen würde. Und ich werde dann während der Olympiade wünschen, dass das Programm etwas weniger wiederholt wird als bisher, zum Beispiel die zweite Sendestunde für Live-Bericht benutzt wird, wenn es möglich wäre. Das sind so meine Wünsche und Vorstellung während der Olympischen Spiele.

Lu: Ja, danke schön, Siegbert. Wir werden unser Bestes tun.

Siegbert: Ich danke Dir ebenfalls, Lu Shan. Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und allen Hörern von CRI eine schöne Olympiade 2008. Viele Grüße aus Frankfurt.

Lu: Danke Dir! Ich wünsche Dir auch einen schönen Tag.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn