Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Hörerforum (Sarah Plau, Schirner-Costa, Fritz Andorf, Dieter Stange)
   2008-08-11 15:09:23    Seite Drucken    cri

F: Willkommen zu unserem Hörerforum, liebe Hörer! Wenden wir uns nun Ihren Zuschriften über die Olympischen Spiele 2008 in Beijing zu. Viele Hörer haben uns in den vergangenen Monaten Briefe oder E-Mails geschickt, in denen sie sich zu den Olympischen Spielen 2008 in Beijing geäußert haben. Heute wollen wir aus diesen Hörerzuschriften vorlesen. Den Anfang machte eine E-Mail unserer Hörerin Sarah Plau aus Lüneburg in Deutschland:

F: "Ich wünsche mir friedliche Spiele, die einen Beitrag zur Völkerverständigung zwischen dem Osten und dem Westen leisten und vor einem weltoffenen und toleranten Hintergrund ausgetragen werden. Ich hoffe, dass die chinesische Kultur mit ihren Schönheiten und Besonderheiten nicht darunter leidet, so dass die Besucher die Möglichkeit haben, zum Beispiel die faszinierende Architektur des traditionellen China kennen zu lernen."

F: Von unserer Hörerin Beate Schirner-Costa aus Forchheim in Deutschland erreichte uns folgende E-Mail:

F: "Ni men hao! Eine Welt - ein Traum, das ist auch mein Wunsch. Ich wünsche mir, dass in Deutschland viele Menschen so wie ich Chinesisch lernen, um in Beijing an den Olympischen Spielen Deutschlands Freundschaft mit China zu verdeutlichen. Ebenso schön wäre es, wenn in China viele Menschen Deutsch sprechen würden, um die deutschen Besucher herzlich zu empfangen. Das möge für China, Deutschland und den Rest der Welt gelten: Aufrichtige Freundschaft und sportliche Auseinandersetzung statt Krieg und kalter Politik! Mögen die Besten die Olympischen Spiele gewinnen und kein hässlicher Zwischenfall die Spiele überschatten! China wird sicherlich harmonische und erstklassige Spiele veranstalten! Zai Jian Beijing!"

F: Eine ähnliche Meinung vertritt unser Hörer und Monitor Fritz Andorf aus Meckenheim in Deutschland. Er schrieb uns folgende Zeilen:

M: "Ich wünsche mir, dass die Olympischen Spiele in Beijing ein glanzvolles Fest der Freude und des Friedens werden und dass die Berichterstattung in den Medien in der ganzen Welt eine großartige Werbung für China wird. Ich freue mich schon jetzt auf die Fernsehberichte über die Wettbewerbe aus den architektonisch gelungenen Wettkampfstätten. Sicher trägt eine perfekte Organisation und die intensive Vorbereitung dazu bei, dass die Spiele ein großer Erfolg für China und den chinesischen Sport werden."

F: Das hoffen wir natürlich auch. Abschließend noch eine E-Mail unseres Stammhörers Dieter Stange aus Leipzig in Deutschland:

M: "Nun ist es bald soweit! Die Sportler der Welt treffen sich zu den 29. Olympischen Sommerspielen im bevölkerungsreichsten Land der Welt - in China. Ich wünsche der Nation China mit ihren fleißigen Menschen bei der Ausrichtung einen vollen Erfolg. Bei dem Tatendrang und der stürmischen Entwicklung des Landes ist das natürlich außer Frage gestellt. Die Spiele werden für Sportler, Offizielle, Zuschauer und die Menschen im Lande ein unvergessliches Erlebnis werden. Ihr Dieter Stange"

F: Liebe Hörer, herzlichen Dank für Ihre Hoffnungen und Glückwünsche für China und die 29. Olympischen Sommerspiele in Beijing. Lassen wir den olympischen Geist zur Geltung bringen und das Großereignis gemeinsam genießen. Nun noch zu einer E-Mail unseres Stammhörers Ralf Urbanczyk aus Eisleben in Deutschland über die Änderung unseres Sendeplans:

M: "Die Verwandlung von Radio China International in ein richtiges 'Olympia-Radio' finde ich gut gelungen. Der Anlass rechtfertigt die Änderung des normalen Sendeplans durchaus. Ausgezeichnet gefällt mir das Musikprogramm mit alten und aktuellen Liedern zu den Olympischen Spielen. Wenn die Spiele dann richtig im Gange sind, würde ich mir viele aktuelle Berichte von den Wettkampfstätten wünschen, auch mit Hintergrundinformationen außerhalb der Ergebnistabellen, zum Beispiel den Tagesablauf der Athleten, die Verpflegung der Wettkämpfer und Berichte, inwieweit der völkerverbindende und friedliche Charakter der Olympischen Spiele Wahrheit geworden ist oder auch nicht.

Bitte schicken Sie mir Ihre QSL-Karte. Falls möglich bitte die Karte Nr. 8 der Serie mit den olympischen Sportstätten (das Softballfeld Fengtai). Genau diese Karte fehlt mir nämlich noch, um die Serie in meiner QSL-Sammlung zu vervollständigen.

Mit besten Grüssen, Ihr Hörer Ralf Urbanczyk"

F: Vielen Dank auch für Ihre E-Mail, Herr Urbanczyk! Wir werden uns bemühen, die Berichte über die Olympischen Spiele möglichst interessant zu gestalten. Die entsprechende Olympia-QSL-Karte werden wir Ihnen natürlich auch noch schicken. Damit schließen wir unser Hörerforum für heute.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn