Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

VTG plant Joint Venture mit Cosco Logistics
   2008-08-06 16:39:10    Seite Drucken    cri

Die VTG Aktiengesellschaft wird über ihre Tochtergesellschaft VOTG ein Joint Venture-Partner von Cosco Logistics Co. Ltd, um ihre Präsenz in China auszubauen.

Der VTG-Konzern will den bisher vom niederländischen Logistikkonzern Vopak gehaltenen 50-Prozent-Anteil am chinesischen Logistikanbieter Cosco-Vopak Logistics Co. mit Sitz in Shanghai übernehmen, um damit seine globale Tätigkeit im Bereich Tankcontainerlogistik weiter auszubauen. Ein entsprechender Vertrag wurde mit dem Verkäufer, der Vopak North China B.V., bereits unterzeichnet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Durch das Joint Venture mit Cosco werden wir das Chinageschäft unserer in der Tankcontainerlogistik tätigen Tochtergesellschaft VOTG erheblich vorantreiben und unsere Marktposition im weltweit am stärksten expandierenden Wirtschaftsraum gezielt ausbauen", betont Dr. Heiko Fischer, Vorstandsvorsitzender der VTG Aktiengesellschaft. Die VOTG Tanktainer GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des VTG-Konzerns, ist bereits seit mehreren Jahren auf dem expandierenden chinesischen Markt für Tankcontainer präsent.

Das neue Joint Venture wird zukünftig innerhalb der Firma Cosco-VOTG Logistics Co. tätig sein. Es ist auf den Transport von Chemikalien für die chemische und petrochemische Industrie sowie auf Nahrungsmitteltransporte innerhalb Chinas spezialisiert. Zum Kundenkreis zählen unter anderem europäische und amerikanische Chemieunternehmen, die logistische Dienstleistungen für ihre Ex- und Importe sowie für ihre innerchinesische Verteilung benötigen und sich zunehmend auch mit eigenen Produktionsanlagen vor Ort etablieren. Das Joint Venture bietet sich sowohl als Agent als auch für sogenannte "Tür-zu-Tür"-Transporte mit angemieteten Containern an. Die chemische Industrie ist der drittgrößte Industriezweig in China.

Neben der Zentrale in Shanghai verfügt die zukünftige Cosco-VOTG Logistics über vier weitere Niederlassungen an den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten entlang der chinesischen Küste. Mit 30 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von 14 Millionen US-Dollar. Als chinesischer Agent für Ex- und Importe ist die Gesellschaft bereits ein langjähriger Partner von VOTG auf dem chinesischen Markt. Das neue Joint Venture basiert somit auf den soliden Geschäftsbeziehungen der beteiligten Unternehmen.

"Wir gehen davon aus, dass der kräftige wirtschaftliche Aufschwung in China - insbesondere in der chemischen Industrie - die Nachfrage nach logistischen Dienstleistungen weiter beschleunigen wird. Das Joint Venture mit dem Reederei- und Logistikkonzern Cosco bietet vielfältige Kooperationsmöglichkeiten für den weiteren Ausbau unserer logistischen Aktivitäten im asiatischen Raum", erklärt Dr. Fischer.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn