Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Antiterror-Manöver in Shanghai
   2008-06-26 14:15:28    Seite Drucken    cri
Das Antiterror-Manöver "Huangpu-Fluss D" ist am Mittwoch in der chinesischen Metropole Shanghai im Bezirk Pudong gestartet worden. Es handelt sich dabei um die größte Übung zur Terrorismus-Bekämpfung vor den Olympischen Spielen.

Die Übung dient zur Vorbereitung gegen eventuelle Terroranschläge während den Olympischen Spielen. Im Rahmen des Manövers werden Bombenanschläge, Angriffe mit chemischen Waffen und Geiselnahmen simuliert. Laut einem Verantwortlichen soll durch das Manöver der Notfallplan überprüft und die Kompetenz zur Bekämpfung von Terrorangriffen erhöht werden.

Shanghai gehört zu den Mitaustragungsorten der Beijinger Spiele und wird einen Teil der Fußballwettkämpfe ausrichten.

 

 

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn