Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

SAF-HOLLAND erweitert Präsenz in China
   2008-04-16 17:45:36    Seite Drucken    cri

SAF- HOLLAND, einer der weltweit führenden Anbieter hochwertiger Systeme und Komponenten für die Nutzfahrzeug- und Anhängerindustrie, hat das Stützwinden-Geschäft von Austin-Westran erworben. Die Akquisition schließt auch die in China ansässige Produktion von Austin-Westran ein. SAF-HOLLAND erweitert damit erheblich seine Präsenz im weltweit drittgrößten und am schnellsten wachsenden Markt für Nutzfahrzeuge.  

Die Kombination aus erstklassiger SAF-HOLLAND Technologie mit lokalem Know-how und dem Produktionsstandort des Austin-Westran- Geschäftsbereichs wird es dem SAF-HOLLAND Konzern ermöglichen, den boomenden chinesischen Markt mit kontinuierlich steigendem Volumen seiner Anhänger- und Nutzfahrzeugkomponenten zu beliefern.

"Diese Akquisition bedeutet eine signifikante Stärkung unserer China-Strategie. Basierend auf Gesprächen mit bestehenden und künftigen Kunden bauen wir unsere Präsenz auf dem chinesischen Markt mit einer eigenen Produktionsstätte vor Ort aus, um hier unser breites Spektrum an marktführender Technologie zur Verfügung zu stellen", sagt Rudi Ludwig, Präsident der SAF-HOLLAND. "Wir wollen die erste Wahl sein für die großen Nutzfahrzeug- und Anhängerhersteller Chinas und führen schon jetzt Gespräche mit wichtigen Originalausrüstungsherstellern, die in diese Richtung zielen."

"Das Straßentransportvolumen in China wird sich in den nächsten fünf Jahren von eine auf zwei Billionen Tonnenkilometer verdoppeln", ergänzt Jeff Talaga, Leiter SAF-HOLLAND China, "Wir wollen an diesem Wachstum in großem Maße teilhaben, und die Akquisition ist ein Kernstück unserer Strategie dafür."

Austin-Westran produzierte am Standort Xiamen in der südostchinesischen Provinz Fujian Stützwinden mit einer jährlichen Produktionskapazität von circa 150.000 Stück. SAF-HOLLAND hat die dortige Produktionsstätte sowie damit verbundene Anlagen in den USA erworben. Austin-Westran wird seine übrigen in den USA angesiedelten Produktlinien fortführen. Der Kauf wird den SAF-HOLLAND Jahresumsatz zunächst voraussichtlich um zusätzliche 11 Millionen Euro steigern; mit dem weiteren Ausbau der China-Strategie des Unternehmens wird ein weiteres signifikantes Wachstum erwartet. Die Transaktion erbringt bereits ab dem ersten Tag einen hohen Ergebnisbeitrag. Interne Analysen ergeben eine Amortisationszeit von 18 bis 24 Monate für die Investitionen.

Das starke Wachstum von SAF-HOLLAND wird verstärkt durch die kontinuierliche Steigerung des globalen Handelsvolumens und insbesondere durch das Wachstum der Märkte in Europa sowie den aufstrebenden Märkten, vor allem in China. Als Reaktion auf den außerordentlich hohen Auftragseingang investiert SAF-HOLLAND verstärkt in seine Produktionskapazitäten.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn