Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Neujahrsansprache des chinesischen Staatspräsidenten Hu Jintao für das Jahr 2008
   2007-12-31 18:41:35    Seite drucken   CRI

Der chinesische Staatspräsident Hu Jintao hat sich am Montag mit seiner Neujahrsansprache für das Jahr 2008 an die gesamte Welt gewandt. Die Rede trägt den Titel: "Die erhabene Sache des Friedens und der Entwicklung der Menschheit gemeinsam fördern".

Meine Damen und Herren, Genossen und Freunde:
Bald werden die Glocken das neue Jahr einläuten. Das Jahr 2008 kommt. Ich freue mich, dass ich anlässlich dieses schönen Moments voller Hoffnung über Radio China International, das chinesische Nationalradio und das Zentrale Chinesische Fernsehen den Angehörigen aller Nationalitäten Chinas, den Landsleuten in den Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macao, den Landsleuten auf Taiwan und allen Auslandschinesen sowie allen Freunden in der Welt ein gutes neues Jahr wünschen kann.  

Im Jahr 2007 hat es in der Welt neue Veränderungen gegeben. Auch China hat im vergangenen Jahr neue Fortschritte erzielt. Die Menschen aller Nationalitäten haben den Prozess des umfassenden Aufbaus einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand mit vereinten Kräften weiter vorangebracht. Dabei ist die Gesamtstärke des Landes weiter erhöht worden. Der Lebensstandard der Chinesen hat sich weiter verbessert. Das chinesische Volk hat seinen Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Völkern der Welt vertieft und sich aktiv für angemessene Lösungen schwieriger internationaler Fragen eingesetzt. Dies geschah, um den Aufbau einer harmonischen Welt mit dauerhaftem Frieden und gemeinsamer Prosperität mit vollem Einsatz zu fördern. Vor mehr als zwei Monaten hat die Kommunistische Partei Chinas ihren 17. Parteitag einberufen. Dabei wurde der große Plan festgelegt, um die Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand unter den aktuellen Bedingungen weiter umfassend aufzubauen und die sozialistische Modernisierung beschleunigt voranzutreiben. Die Menschen aller Nationalitäten Chinas sind dabei, sich mit ihrem Fleiß und ihrer Intelligenz für die Schaffung eines neuen Kapitels auf dem Weg zu einem schönen Leben einzusetzen.

Das Jahr 2008 ist für das chinesische Volk ein sehr bedeutendes Jahr. Wir werden den 30. Jahrestag der chinesischen Reform- und Öffnungspolitik feiern. Die im Jahr 1978 begonnene Reform- und Öffnungspolitik ist  für das Schicksal des heutigen China sehr entscheidend. Dadurch hat das Antlitz des sozialistischen Chinas eine historische Veränderung erfahren. Wir werden das große Banner des Sozialismus chinesischer Prägung unbeirrt hochhalten und die wissenschaftliche Entwicklungsanschauung tiefgehend umsetzen. Es gilt, sowohl die Gedanken weiter zu befreien und an der Reform- und Öffnungspolitik festzuhalten, als auch die sozialistische Marktwirtschaft, die sozialistische Demokratie und Politik sowie die fortgeschrittene sozialistische Kultur zu entwickeln. Darüber hinaus werden wir das Sozialwesen im Sinne der Verbesserung des Lebensstandards schwerpunktmäßig und verstärkt ausbauen. Angestrebt werden die Erleichterung des Schul- und Arztbesuchs sowie verbesserte Beschäftigungsmöglichkeiten, Altersversorgung und Wohnbedingungen für alle Teile der chinesischen Bevölkerung, um die gesellschaftliche Harmonie zu fördern. An den Richtlinien "ein Land, zwei Systeme", "Verwaltung Hongkongs durch die Hongkonger", "Verwaltung Macaos durch die Macaoer" und hochgradige Autonomie werden wir festhalten. Gemeinsam mit unseren Landsleuten in Hongkong und Macao werden wir die langfristige Prosperität und Stabilität in Hongkong und Macao wahren. Wir werden zudem weiterhin an den grundlegenden Richtlinien "friedliche Wiedervereinigung" und "ein Land, zwei Systeme" festhalten. Wir werden an dem Leitthema "Frieden und Entwicklung der Beziehungen zwischen beiden Seiten der Taiwan-Straße" festhalten und uns unbeirrt um das Wohlergehen der Landleute auf beiden Seiten der Taiwan-Straße und den Frieden in der Taiwan-Straße bemühen, um die Souveränität und die territoriale Integrität des Landes entschieden zu wahren.

Gegenwärtig ist die Lage in der Welt insgesamt stabil. Gleichzeitig verschärft sich jedoch die Unausgewogenheit der globalen Wirtschaft, während die internationale Sicherheitslage noch komplizierter geworden ist. Die Menschheit steht vor zahlreichen Schwierigkeiten und Herausforderungen. Es ist der gemeinsame Wunsch aller Völker der Welt, die Entwicklungschancen gemeinsam zu genießen, den verschiedenen Herausforderungen zu begegnen sowie die erhabenen Ziele von Frieden und Entwicklung der Menschheit voranzutreiben. Bei dieser Gelegenheit möchte ich erneut betonen, China wird das Banner von Frieden, Entwicklung und Zusammenarbeit hochhalten, seinen friedlichen Entwicklungsweg konsequent fortsetzen und die Öffnungsstrategie zum gegenseitigen Nutzen und gemeinsamen Gewinn weiter verfolgen. Zudem wird sich China weiter für die Demokratisierung der internationalen Beziehungen einsetzen. Im Rahmen der wirtschaftlichen Globalisierung wird China eine ausgewogene, allgemein vorteilhafte und für alle gewinnbringende Entwicklung unterstützen. Damit will China den Austausch und das gegenseitige Lernen zwischen den verschiedenen Zivilisationen fördern, den Globus, die Existenzgrundlage und Heimat der Menschheit, schützen und den Frieden und die Stabilität in der Welt wahren.
An diesem Moment machen wir uns tief empfundene Sorgen um jene Menschen in der Welt, die unter Kriegswirren, Armut, Krankheiten und Katastrophen leiden. Das chinesische Volk empfindet tiefes Mitgefühl für ihr Los und will ihnen nach seinen Möglichkeiten helfen, sich möglichst bald aus ihrer schwierigen Lage zu befreien. Wir hoffen aufrichtig, dass die Völker aller Länder frei, gleichberechtigt, harmonisch und glücklich unter dem blauen Himmel leben und die Errungenschaften von Frieden und Entwicklung der Menschheit gemeinsam genießen können.

Im Jahr 2008 werden die 29. Olympischen Sommerspiele und die Paralympics in Beijing stattfinden. Wir werden diese Olympischen Spiele und diese Paralympics mit der größten Herzlichkeit und den größten Anstrengungen zu einem feierlichen Ereignis machen, das dem Verstärken des gegenseitigen Verständnisses und der freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen dem chinesischen Volk und allen anderen Völkern der Welt dient. Wir heißen die Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt zu ihrer Teilnahme an den Olympischen Spielen und an den Paralympics in China herzlich willkommen. Wir heißen die Freunde aus allen Ländern der Welt als Zuschauer zu den Spielen in China herzlich willkommen.

Zum Schluss wünsche ich allen von Beijing aus Glück und Gesundheit im neuen Jahr!

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn