Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

China verbessert Überwachung der Lebensmittelsicherheit
   2007-08-10 08:36:25    Seite drucken   cri

China hat ein umfassendes Qualität- und Sicherheitskontroll-System für Lebensmittel aufgebaut. Jedes Jahr erfüllten mehr chinesische Produkte, sowohl für den heimischen als auch für den internationalen Markt, die Qualitätsstandards, sagte der Leiter des chinesischen Staatlichen Hauptamtes für Qualitätskontrolle und Quarantäne Li Changjiang vor kurzem auf einer Pressekonferenz in Beijing. China bemühe sich nun darum, internationale Kooperationen im Bereich der Lebensmittelsicherheit zu schaffen, um die Qualität exportierter Lebensmittel weiter zu steigern.

Die Beijinger Huiyuan Gruppe ist ein großes Unternehmen, das vor allem Obst- und Gemüsesäfte herstellt. Das Unternehmen exportiert seine Produkte in mehr als 20 Länder und Gebiete, darunter in die USA, nach Japan, Südkorea und Australien. Vorstandschef Zhu Xinli sagt, die hohe Qualität der Produkte habe im Unternehmen oberste Priorität. In den vergangenen Jahren seien die Exportzahlen des Unternehmens kontinuierlich gestiegen. Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres habe das Unternehmen beim Export ein Wachstum von 400 Prozent erreicht: "Wir verarbeiten Obst und Gemüse, das wir von 70 verschiedenen Lieferanten in China beziehen. Wir haben jeden Schritt in der Produktionskette kontrolliert, vom Obst- und Gemüseanbau bis auf den Markt wird die Qualität der Produkte streng überwacht."

Aber die Anstrengungen der Betriebe allein reichen nicht aus. Verschiedene staatliche Kontrollstellen spielen bei der Qualitätskontrolle eine wichtige Rolle. Die Kontrollstelle für Lebensmittelsicherheit beim Beijinger Amt für Inspektion und Quarantäne im Rahmen der Ein- beziehungsweise Ausreise übernimmt zum Beispiel auch einige Aufgaben der Lebensmittelkontrolle. Dazu Xu Chaoyi, ein Mitarbeiter der Stelle:"Wir testen Lebensmittel auf giftige oder schädliche Inhaltsstoffe. Wir suchen dabei vor allem nach Rückständen von Pestiziden, chemischen Zusätzen, nach Giften und Schimmel, aber auch nach Rückständen von Arzneien für Tiere."

Die chinaweite Qualitätskontrolle der Produkte ist inzwischen perfektioniert worden. Für Produkte, die die Sicherheit oder die Gesundheit des Kunden gefährden können, aber auch für Produkte, die umweltschädlich sein könnten, gelten verschärfte Bestimmungen für eine Marktzulassung. Die Produkte müssen zahlreiche Zertifikate bekommen. Außerdem wird die Qualität der Produkte regelmäßig durch Stichproben überprüft. Die Ergebnisse werden veröffentlicht.

Der Leiter des chinesischen Staatlichen Hauptamtes für Qualitätskontrolle und Quarantäne Li Changjiang berichtet, dass in China zunehmend mehr auf Lebensmittelsicherheit und auf Produktqualität geachtet werde. Dank strenger Kontrollen erfüllten chinesische Lebensmittel heute die geforderten Standards:"Die Ergebnisse einer aktuellen Stichprobenuntersuchung belegen, dass 91,5 Prozent der angebotenen Grundnahrungsmittel wie Reis, Mehl und Speiseöl die geforderten Normen erfüllen. Bei Exportwaren ist die Quote noch besser. 99,1 Prozent aller Lebensmittel, die im ersten Halbjahr in die USA exportiert wurden, erfüllten die geforderten Standards. Bei den in die EU und nach Japan exportierten Lebensmitteln waren es 99,8 Prozent."

Li Changjiang räumte aber ein, dass es bei der Lebensmittelsicherheit in China noch Probleme gebe. In einigen Fällen herrschten schlechte Produktionsbedingungen, und vor allem kleine Lebensmittelproduzenten stellten Produkte mit Qualitätsmängeln her. Allerdings, betonte Li Changjiang, sei die Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit eine internationale Aufgabe. China arbeite daher im Bereich der Lebensmittelsicherheit bereits mit vielen Ländern und Gebieten weltweit zusammen. Mit den USA stehe die Unterzeichnung eines Memorandums über die Zusammenarbeit in diesem Bereich bevor:"Im August werden die stellvertretenden Minister beider Länder eine Arbeitssitzung zur Lebensmittelsicherheit abhalten. Bei diesem Treffen soll es um ein chinesisch-amerikanisches System zur Überwachung der Lebensmittelsicherheit gehen. Außerdem will man das Manuskript des Memorandums ausarbeiten. Wenn das Papier ausgereift ist, wird man das chinesisch-amerikanische Memorandum zur Kooperation bei der Lebensmittelsicherheit unterzeichnen."

     mehr zum Thema Ihre Meinung
NoSuchKey The specified key does not exist. 5F9AD371419DF73939B062DE zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/right.htm
NoSuchKey The specified key does not exist. 5F9AD371779EAC3237ABD568 zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/search_new.htm