Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Venustech - Chinas Marktführer für Internet-Sicherheit
   2007-02-14 17:45:16    Seite drucken   cri
Für viele Chinese ist das Internet heutzutage zu einem unentbehrlichen Bestandteil des alltäglichen Lebens geworden. Da es in den Daten-Netzwerken häufig zu gefährlichen Angriffen kommen, ist der IT-Sicherheit seit Jahre ein wichtiges Thema der Öffentlichkeit. Viele Fachleute und Unternehmen treten derzeit auf mit zahlreichen Sicherheitslösungen. Venustech ist ein der von Auslandsstudium heimgekehrten Studenten gegründetes Unternehmen, das sich auf Internet-Sicherheit spezialisiert.

Zwar wurde die Firma Venustech erst im Jahr 1996 auf die Beine gestellt, kann aber bereits eine stolze Erfolgsgeschichte erzählen. Von den IT-Sicherheits-Spezialisten kam seit 2000 ein Produkt nach dem anderen. Dazu zählen das IDS gegen Hacker-Angriffe, das landesweit erste 1MBit/s-Überprüfungssystem und die Verknüpfung IDS mit dem Firewall. Nach drei Jahren hartnäckiger Bemühungen gelang es der Firma, sich in der Branche Internet-Sicherheit in China als Marktführer darzustellen.

Yan Wangjia ist Unternehmenschefin und zugleich auch Gründerin des IT-Sicherheits-Unternehmens Venustech. Nach Abschluss ihres Studiums in den USA hat sie als Leiterin einer IT-Gruppe an der Universität Pennsylvania gearbeitet. 1996 kehrte sie nach China zurück, als der Internet- Boom in ihrem Heimatland erst anfing. Daran erinnert sich Frau Yan Wangjia:

"In den USA arbeitete ich als Leiterin einer Arbeitsgruppe für Systemanalyse beim Computerzentrum an der Universität Pennsylvania. Eine zufällige Gelegenheit hat mich veranlasst, nach China zurückzukehren. Damals habe ich bemerkt, dass Chinas Informationsindustrie bereits in eine neue Entwicklungsphase eingetreten ist. Für IT- Fachleute in China stehen im Laufe der Zeit die an das Internet angebundenen Anwendungen sowie deren Absicherung im Mittelpunkt des Interesses. Das Motiv zur Firmengründung hier in Zhongguancun war ganz einfach. Statt mich mit einer beobachtenden Rolle im Ausland zu begnügen, möchte ich lieber eher an dem Aufstieg Chinas mitwirken. Da die Internet-Sicherheit die staatliche Infrastruktur betrifft, haben wir allen Grund zu glauben, dass die Arbeit von chinesischen Unternehmen übernommen werden soll."

Zur Zeit der Firmengründung im Jahr 1996 kannten in China nur wenige Leute den Begriff Internet-Sicherheit. Die Firma Venustech wurde gegründet, ohne ein angemessenes Markt-Umfeld zu haben. Die Unternehmenschefin Yan Wangjia sagt:

"Als erster Schritt wollten wir unsere Kunden von Sicherheitslösungen im Internet überzeugen. So haben wir ein paar Broschüre herausgegeben mit dem Ziel, das IT- Sicherheit- Bewusstsein der Bevölkerung zu stärken. Wir haben also angefangen mit der Änderung der Einstellung der Menschen. Unsere Aufklärungsarbeit hat sich später als wegweisend für die Heranbildung einer Branche in China erwiesen."

Zu den herausgegebenen Broschüren gehören u.a. die "Basistechniken zur Netz-Sicherheit" und das "Struktur-KONZEPT der Netz-Sicherheit", die eine Lücke in der chinesischen IT- Branche gefüllt und den ersten Basisstein zur Verbreitung der Internet- Sicherheit in China gelegt haben.

Immerhin ist Yan Wangjia keine Missionarin. Sie wollte eine Firma führen, die eigene Markenprodukte entwickelt und herstellt:

"Der Schlüssel unserer Entwicklung besteht darin, eine Basistechnik zu erschließen, die als technische Quelle eine Reihe von Kettenreaktionen hervorrufen und sich an die ständig verändernden Marktbedürfnisse anpassen kann. Gleichzeitig soll aus dieser Technik in Verbundenheit mit anderen Lösungen ein interaktives Sicherheitssystem. Der Wesen der Internet-Sicherheit ist die Erreichung einer Ausgewogenheit zwischen Angriffen und Sicherheitslösungen. Deshalb muss man den Gegner genau kennen lernen. So haben wir beschlossen, uns auf die Entwicklung der Prüftechnik zu konzentrieren."

Nachdem das strategische Ziel abgesteckt worden ist, konzentriert die Firma Venustech alle Kräfte darauf, die technische Prüfbarkeit der Netz-Angriffe, also das so geannte Intrusion Detection System IDS zu entwickeln. Dazu wurde im Jahr 1999 eigens ein Labor gegründet. Ein Jahr später konnte das Markenprodukt IDS gegen Hacker-Angriffe Tiantian entwickelt werden, das unmittelbar Markt-Erfolge zu verzeichnet hatte.

Seitdem sind zehn Jahre vergangen, die von einer Reihe von Geschäftserfolgen geprägt waren. Dennoch äußert sich Firmenchefin Yan Wangjia vor Presse eher objektiv zur bisherigen Entwicklung:

"Es war nicht leicht, ein zehnjähriges Wachstum beizubehalten. Mit 300 Millionen Yuan RMB Umsatz können wir uns zweifelsohne als Marktführer in China behaupten. Im Vergleich zu internationalen Konzernen haben wir noch einen großen Abstand. So haben wir bereits geplant, unsere Geschäftchancen auch auf ausländischen Märkten zu suchen. Wir hoffen, dass Venustech sich im heftigen Wettbewerb als internationales Unternehmen bewähren kann."

     mehr zum Thema Ihre Meinung
NoSuchKey The specified key does not exist. 5F763857C1AA543133C82950 zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/right.htm
NoSuchKey The specified key does not exist. 5F763857D54DDC3230E2955B zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/search_new.htm