Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Chinas Tibet: Fakten und Zahlen 2005 (17)
   2006-06-30 16:24:41    cri

Bildungswesen

Es gab im alten Tibet keine Schule im modernen Sinn. Die Einschulungsrate erreichte knapp 2 Prozent und über 95 Prozent der Jugendlichen und Erwachsenen des mittleren Altes waren Analphabeten.

1952 wurde die Grundschule Lhasa, die erste Schule im modernen Sinn in Tibet, gegründet. Auch in Qamdo und Xigaze wurden nacheinander Grundschulen ins Leben gerufen. Bis Ende 1958 gab es in Tibet 13 staatliche Grundschulen mit 2600 Grundschülern.

Bis 1965 gab es in Tibet mehr als 1800 staatliche und private Grundschulen mit 66 000 Schülern, 4 Mittelschulen und eine pädagogische Fachschule mit mehr als 1500 Schülern. Die Tibetische Nationalitäten-Hochschule, die erste Hochschule in Tibet, hat mehr als 3000 Studenten.

1984 hielt die Zentralregierung das 2. Sonderkonferenz über die Arbeit in Tibet mit dem Bildungswesen im Fokus in diesem Gebiet ab. Es wurde deutlich darauf hingewiesen, dass die tibetische Sprache und Schrift den wichtigsten Unterrichtsinhalt der Schulen Tibets darstellen und die Lehrgänge dem wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklungsniveau Tibets entsprechen müssen, und entschieden, dass 19 inländische Provinzen und Städte drei Mittelschulen und 16 Klassen für tibetische Mittelschüler betreiben sollen.

Im Jahr 1984 wurde die Tibet-Universität und im September 1989 die Hochschule für tibetische Medizin offiziell gegründet. Die Bildungskommission Tibets hat deutlich festgelegt, dass Tibets Hochschulen und Universitäten vor allem Tibeter aufnehmen müssen.

Seit 1985 hat die Zentralregierung in 21 Provinzen und regierungsunmittelbaren Städten Klassen (Mittelschulen) für tibetische Schüler errichtet. Nahezu 10 000 tibetische Schüler haben an diesen Klassen (Schulen) ihren Abschluss gemacht.

Im Jahr 2004 nahmen die allgemeinbildenden Hochschulen und Universitäten in Tibet 6009 neue Studenten auf, insgesamt studierten 14 731 Studenten an ihnen, und 2108 Studenten absolvierten ihr Studium. Die verschiedenen Berufs- und Fachschulen nahmen 4223 neue Schüler auf, insgesamt besuchten 8549 Schüler diese Schulen, und 2544 Schüler machten an Berufs- und Fachschulen ihren Abschluss. Die Mittelschulen der Oberstufe des ganzen Autonomen Gebiets nahmen 11 000 neue Schüler auf, insgesamt hatten sie 26 700 Schüler und 6800 Abgänger. Die Mittelschulen der Unterstufe des ganzen Autonomen Gebiets nahmen 41 700 neue Schüler auf, insgesamt hatten sie 109 200 Schüler und 24 300 Abgänger. Die Grundschulen nahmen 59 100 neue Schüler auf, insgesamt hatten sie 327 000 Schüler und 45 200 Abgänger. Die Einschulungsrate der schulpflichtigen Kinder lag bei 94,7 Prozent, eine Zunahme um 2,9 Prozentpunkt im Vergleich zu 2003. 8204 Kinder besuchten Kindergärten.

Statistiken über das Bildungswesen

 

Einheit

2000

2002

2003

Zahl von Schulen

-

956

1 016

1 013

Allgemeinbildende Hochschulen

-

4

3

4

Oberschulen

-

110

114

117

Fachschulen

-

12

11

10

Mittelschulen

-

98

103

105

Grundschulen

-

842

899

892

Zahl von Lehrern im Hauptberuf

(in Person)

19 042

20 036

21 160

Allgemeinbildende Hochschulen

-

813

885

972

Oberschulen

-

5 048

6 359

7 162

Fachschulen

-

742

782

701

Mittelschulen

-

4 306

5 577

6 461

Grundschulen

-

13 181

12 792

13 026

Studenten bzw. Schüler in Schulen

(in Person)

381 099

424 913

453 323

Allgemeinbildende Hochschulen

-

5 475

8 438

10 409

Oberschulen

-

61 817

96 906

120 854

Fachschulen

-

6 585

6 437

6 718

Mittelschulen

-

55 232

90 469

114 136

Grundschulen

-

313 807

319 569

322 060

Absolventen bzw. Abgänger

(in Person)

51 822

63 638

70 703

Allgemeinbildende Hochschulen

-

764

1 686

1 745

Oberschulen

-

14 019

18 023

23 263

Fachschulen

-

1 895

2 311

1 973

Mittelschulen

-

12 124

15 712

21 290

Grundschulen

-

37 039

43 929

45 695

(Beijing Rundschau)

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn