Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Das Chinesische Geologische Museum
   2006-03-16 10:43:52    cri
Das Chinesische Geologische Museum wurde im Jahre 1916 gegründet, gut 90 Jahre ist das inzwischen her. Damals war das geologische Museum das erste naturwissenschaftliche Museum in China. In seiner 90jährigen Geschichte musste das Museum mehrmals umziehen. Nun hat das Museum seinen Platz gefunden und durch den Ausbau und eine umfassende Renovierung ein völlig neues Antlitz bekommen. Heute präsentiert sich das Museum als eine durch und durch moderne Institution. Die Spuren der Zeit sieht man dem Museum nicht mehr an.

Die Ausstellungshalle ist 4500 Quadratmeter groß und bietet genügend Raum für eine Entdeckungsreise durch die geologische Sammlung mit ihren mehr als 200 000 Exponaten. Viele der Museumsstücke sind von unermesslichem Wert: Fossilien großer Dinosaurier sind zu sehen, außerdem Reste von Altmenschen wie dem Yuanmou- Mensch und dem Peking-Mensch, die vor ca. 1, 7 Millionen Jahren beziehungsweise vor 200 000 bis 700 000 Jahren auf dem Gebiet des heutigen China lebten. Sehenswert ist auch die Sammlung von Edel- und Jadesteinen, die ein nationaler Schatz ist.

Zhao Keran, Mitarbeiter im Chinesischen Geologischen Museum, erklärte uns auf einem gemeinsamen Rundgang durch das Museum:

"Das Chinesische Geologische Museum hat wie viele andere naturkundliche Museen drei traditionelle Funktionen, zum einen bewahrt es wertvolle historische Kulturgegenstände auf, zum zweiten betreibt es wissenschaftliche Forschungen über die Sammlung und zum dritten gibt das Museum Kenntnisse über die Sammlung und ihre Hintergründe an die Bevölkerung weiter. Das Geologische Museum hat sich verpflichtet, seine geologische Sammlung im Interesse des Landes zu pflegen und zu erweitern. Die Sammlung des Museums erstreckt sich auf alle geologischen Bereiche. Sowohl in der Quantität als auch in der Qualität ist die Sammlung des Chinesischen Geologischen Museums die größte in ganz Asien. Das kompetente Forscherteam des Museums beschäftigt sich in seiner wissenschaftlichen Arbeit mit allen Bestandteilen der Sammlung, Mit seiner Forschungsarbeit über kleine Wirbeltiere wie Vögel und Fische hat das Team dem Chinesischen Geologischen Museum zu hohem Ansehen verholfen."

In den Augen von Liebhabern der Geologie ist das Chinesische Geologische Museum ein wahres Paradies: Das Museum beherbergt Ausstellungen zu fünf Hauptthemen. Diese sind die Erde, Mineralien und Gesteine, Edelsteine, Lebewesen der Vorgeschichte sowie Land und Ressourcen. Dazu kommen zwei wechselnde Ausstellungen. In verschiedenen Hallen können Exponate im Original besichtigt werden, zudem gibt es Multimedia-Präsentationen über die geologischen Ressourcen in China und der Welt sowie über die Geowissenschaften.

In den vergangenen Jahren hat es das Museum geschafft, auch Menschen, die eigentlich kein besonderes Interesse für die Geologie haben, zu einem Museumsbesuch zu bewegen. Viele dieser Besucher interessieren sich für die Forschungsarbeit an Edelsteinen, die das Chinesische Geologische Museum entfaltet hatte. Seit über zehn Jahren befasst sich das Chinesische Geologische Museum mit der Edelsteinforschung und bietet Besuchern an, Edelsteine zu begutachten. Diese marktorientierten Dienstleistungen hat sogar die Inlandsnachfrage nach Edelsteinen angeregt.

Tao Gang wohnt in Beijing und ist wahrlich Fachmann auf dem Gebiet der Geologie. Doch wie er erzählt, hat er ein besonderes Interesse an verschiedenen Arten von Steinen:

"Wir wollten schon sehr lange einmal das Chinesische Geologische Museum besichtigen. Es fasziniert mich sehr, dass das geologische Museum auch über die verschiedenen Erze und Bodenschätze in den verschiedenen Regionen unseres Landes informiert. Meine Frau und ich sind beide schon 73 Jahre alt. Heute haben wir zum ersten Mal das Museum besichtigt, und ich habe viel über die Geologie gelernt. Ich interessiere mich seit jeher für die Entstehung von Edelsteinen und Erzmineralien. Künftig möchte ich bei Gelegenheit noch öfter in dieses Museum kommen und mir die Sammlungen anschauen, um meine Kenntnisse in diesem Bereich zu erweitern und mein Leben zu bereichern."

Das Chinesische Geologische Museum ist das größte seiner Art in Asien. In wachsendem Maße pflegt das Museum einen wissenschaftlichen Austausch mit dem Ausland. Inzwischen gibt es Kontakte mit Museen in Ländern wie den USA, Japan, Russland, Großbritannien, Deutschland und Belgien. Das Chinesische Geologische Museum übernimmt auch Forschungsaufträge und hat bei internationalen Konferenzen die Ausstellungen der chinesischen Delegation ausgerichtet. Jedes Jahr empfängt das Chinesische Geologische Museum Hunderte ausländischer Gäste, die das Museum besichtigen wollen und den wissenschaftlichen Austausch suchen.

In diesem Jahr feiert das Chinesische Geologische Museum sein 90jähriges Jubiläum. Bei dieser Gelegenheit will das Museum seinen Einfluss auf die geologische Forschung ausbauen. Dazu sagte Museumsmitarbeiter Zhao Keran:

"Wir werden zur Geschichte unseres Museums eine Reihe von Publikationen herausgeben, darunter einen Bildband über ausgesuchte Exponate des Museums sowie Sammlungen wissenschaftlicher Publikationen unserer Forschungskräfte. Zudem wollen wir mit dem Chinesischen Fernsehsender CCTV einige populärwissenschaftliche Filme erstellen. In diesem Jahr wollen wir Experten und Museumsbesucher zu Rate ziehen, um gemeinsam die größten und beliebtesten Schätze unseres Museums zu küren."

Beim Abschluss unseres Museumsrundgangs äußerte Zhao Keran die Hoffnung, dass die bevorstehenden Feierlichkeiten zum 90jährigen Jubiläum des Museums dazu beitragen werden, den Blick der Menschen stärker auf die faszinierende Welt der Geologie zu lenken und das Wissen über die Geologie noch weiter zu verbreiten.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn