Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv
WTO startet siebte Überprüfung von Chinas Handelspolitik
  2018-07-12 09:31:18  cri

Genf

Die Welthandelsorganisation (WTO) hat am Mittwoch die siebte Überprüfung von Chinas Handelspolitik gestartet. Der stellvertretende chinesische Handelsminister Wang Shouwen stellte auf der Sitzung Chinas Fortschritte im Bereich Handel und Investitionen, Reform- und Öffnungsmaßnahmen sowie die aktive Beteiligung an multilateralen Handelsmechanismen seit der letzten Überprüfung im Juli 2016 vor.

Darüber hinaus hob Wang die ernsthafte Herausforderung des multilateralen Handelssystems hervor. China appelliere an die WTO-Mitglieder, die grundlegenden Prinzipien und Kernwerte des multilateralen Handelssystems entschlossen zu verteidigen. Dazu zählten der Meistbegünstigungsprinzip, die Inländerbehandlung sowie die spezielle und differenzierte Behandlung der Entwicklungsländer. „Wir sollten entschieden gegen Schikane beim Handel, Protektionismus und Unilateralismus kämpfen", sagte Wang. China rufe mit allem Nachdruck dazu auf, die Pattsituation bei der Ersatzwahl des Mitglieds bei der Berufungsbehörde der WTO zu brechen und die systematische Bedrohung der WTO durch die Unilateralität zu beseitigen, so Wang weiter.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China