Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv
Wasserstoff beflügelt Chinas Energiewirtschaft
  2018-06-06 15:22:40  cri






 



In den vergangenen Jahrzehnten hat die Wasserstofftechnologie, vor allem in der Automobilindustrie in Japan, Südkorea, den USA und Europa, sprunghafte Fortschritte erlebt.


Seit 2003 laufen derartige Entwicklungen auch in China auf Hochtouren. In Zusammenarbeit mit dem UN-Entwicklungsprogramm UNDP und dem Mechanismus Globale Umweltfazilität (GEF) wurden in Beijing, Shanghai und Zhengzhou fünf Pilotzonen zur Entwicklung und Kommerzialisierung der Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeuge errichtet. Das teilte Zhang Weidong, Projektleiter des UNDP, vor der Presse mit.

„Bereits bei den Olympischen Spielen 2008 in Beijing waren drei Brennstoffzellen-Busse und zwanzig derartige PKWs im Einsatz. Bei der Shanghai Expo zwei Jahre später fuhren auf den Straßen der Wirtschaftsmetropole sogar 196 Brennstoffzellen-Fahrzeuge", sagte er.

Nach Auffassung von Li Jianqiu, Vizedirektor der Fakultät Automobiltechnik an der Tsinghua-Universität, sei China mittlerweile im Bereich Neue Energien weltweit führend.

„Trotz des vergleichsweise späten Starts hat China bei der Wasserstoff-Technologie rapide Fortschritte gemacht und beherrscht inzwischen bei der Entwicklung der Wasserstoff-Brennstoffzellen bereits die Schlüsseltechnologien. Allein im vergangenen Jahr wurden in China mehr als 1.000 Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeuge hergestellt. Das war die höchste Zahl derartiger Fahrzeuge, die ein Land innerhalb eines Jahres bisher bauen konnte", sagte er.

Angaben des Vereins für Automobilindustrie lassen erwarten, dass im Jahr 2030 mehr als eine Million Brennstoffzellen-Fahrzeuge auf chinesischen Straßen fahren würden.

Bislang gab es landesweit nur zwölf Wasserstoff-Tankstellen. Neunzehn weitere sind derzeit im Bau. Noch vor Ende des Jahres solle die Zahl auf 100 steigen, so Li Jianqiu.

Han Xiaoping, Vertreter der Beratungsfirma China Energy Net Consulting, drückte seine Hoffnung auf eine schnelle Entwicklung der Wasserstoff-Technologie aus:

„Im Zuge der Industrialisierung, Urbanisierung und des Wirtschaftswachstums seit den 1990er Jahren ist China mittlerweile der weltgrößte Energieproduzent und -verbraucher und zugleich der größte Verursacher von Treibhausgas-Emissionen geworden. Daher sehen wir im Wasserstoff einen vielversprechenden alternativen Brennstoff", sagte er.

© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China