Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv
• Das Chongyang-Fest ist da, was gibt es für traditionelle Bräuche?
Das Chongyang-Fest, auch „Doppel-Neun-Fest", „Shaiqiu-Fest" oder „Taqiu" genannt, ist ein traditionelles Fest der Han-Chinesen. Der 9. Tag des 9. Monats nach dem Mondkalender wird, zusammen mit dem Neujahr, dem Qingming-Fest und dem Geisterfest, nach chinesischer Tradition als einer der vier großen Festtage für die Ahnen bezeichnet...
• Pflege-Roboter kümmern sich in China um die Alten
In farbenfrohen Kostümen sangen die humanoiden iPals ein Lied aus einer klassischen chinesischen Oper und unterhielten die Menge mit ihren süßen Stimmen und übertriebenen Gesten. Der speziell für ältere Menschen entwickelte, sprachgesteuerte Roboter iPal hat auf der in Beijing stattfindenden World Robot Conference 2018...
• Großes Bauprojekt: Neue Brücke über den Fluss Daduhe
Der Kreis Luding befindet sich im Südosten des tibetischen autonomen Bezirks Ganzi der Provinz Sichuan. Um von dem tibetischen Gebiet nach Sichuan zu gelangen, muss man durch Luding und über den Fluss Daduhe...
• Ein neues Leben dank traditionellem Textildruck
Das Dorf Jijia befindet sich in einer entlegenen Gebirgsgegend in der südwestchinesischen Provinz Guizhou. Hier, im Autonomen Bezirk Qiandongnan der Volksgruppen Miao und Dong, ist ein Handwerk besonders verbreitet: Der Wachsreservedruck der Miao. Nun hat sich das Dorf dafür eingesetzt, diese alte Färbetechnik zu vermarkten…
• Karstlandschaften in Shibing: Neues Aushängeschild für Tourismus
Die Karstlandschaften im Kreis Shibing in der südwestchinesischen Provinz Guizhou gelten als ein wichtiger Bestandteil der Karstlandschaften in Südchina, die im Jahr 2014 auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen worden sind.
• Danzhai: Mit Teeanbau aus der Armut
In diesem Jahr ist das Entwicklungsmodell „Armutsüberwindung plus Tourismus" im Kreis Danzhai im Autonomen Bezirk Qiandongnan der Miao- und Dong-Nationalität in der südwestchinesischen Provinz Guizhou eingeführt worden.
• Tourismusentwicklung in Gannan
Der Autonome Bezirk Gannan der tibetischen Nationalität (Provinz Gansu) wird als „das kleine Tibet" bezeichnet. Er ist reich an tibetischen Bauten. Der Bezirk liegt durchschnittlich 2.900 Meter über dem Meeresspiegel.
• Aufbau schöner Dörfer in Guangdong
Das Dorf Yingfen befindet sich in der Gemeinde Zhangxi vom Kreis Raoping in der Provinz Guangdong. Das Dorf hat sich entsprechend seiner ländlichen Vorzüge im Rahmen des Aufbaus der schönen Dörfer engagiert...
• Armutsbekämfpung in China: Flusskrebse im Reisfeld
Die Gemeinde Zaojia in der chinesischen Provinz Anhui hat einen großen Stausee. Dank ihm gibt es eine lange Tradition von Reisanbau in der Region. Doch der Reisanbau alleine kann den einheimischen Bauern nicht aus der Armut helfen. Der Bauer Cui Xingwen, der wegen körperlicher Behinderung in Armut lebte...
• Armutsüberwindung der Einwohner vom Dorf Bucun dank Weintrauben
Der Kreis Dêqên befindet sich im Autonomen Bezirk Dêqên der Tibeter in der südwestchinesischen Provinz Yunnan. In den vergangenen Jahren hat die Kreisregierung einen den lokalen Verhältnissen entsprechenden Weg beschritten und dadurch die Lebensbedingungen der Einwohner verbessert…
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  
© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China