Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv

Xi Jinping betont Gewährleistung der gesellschaftlichen Stabilität in Xinjiang
Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat am Freitag die Gewährleistung der gesellschaftlichen Stabilität in Xinjiang hervorgehoben. Xi sagte bei Beratungen mit NVK-Abgeordneten, die Stabilität Xinjiangs sei eine politische Verantwortung. Der Zusammenhalt ethnischer Gruppen sei die Lebensader und der gemeinsame Wille aller Chinesen. Es müsse eine „große Mauer aus Eisen und Stahl" errichtet werden, um die nationale Einheit, den Zusammenhalt der Nationalitäten und die gesellschaftliche Stabilität zu garantieren.
Berichte und Reportagen
• Starkes Erdbeben in Xinjiang (aktualisiert)
• Starkes Erdbeben in Xinjiang
Am Donnerstag hat ein Erdbeben der Stärke 5,5 auf der Richterskala das westchinesische Uigurische Autonome Gebiet Xinjiang erschüttert...
• Xinjiang fördert Seidenstraßen-Initiative
In den vergangenen Jahren fand die von China initiierte Seidenstraßen-Initiative international viel Beachtung. Langsam zeigen sich Erfolge der Zusammenarbeit zwischen den Ländern entlang der Seidenstraßen.Xinijiang hat mit acht Nachbarländern Chinas Vorteile in der wirtschaftlichen und kulturellen Integration...
• Xi Jinping betont Gewährleistung der gesellschaftlichen Stabilität in Xinjiang
Chinas Staatspräsident Xi Jinping hat am Freitag die Gewährleistung der gesellschaftlichen Stabilität in Xinjiang hervorgehoben. Xi sagte bei Beratungen mit NVK-Abgeordneten, die Stabilität Xinjiangs sei eine politische Verantwortung. Der Zusammenhalt ethnischer Gruppen sei die Lebensader und der gemeinsame Wille aller Chinesen. Es müsse eine „große Mauer aus Eisen und Stahl" errichtet werden, um die nationale Einheit, den Zusammenhalt der Nationalitäten und die gesellschaftliche Stabilität zu garantieren.
• Wolfram Löbnitz: Ich sehe in Xinjiang meine Heimat Brandenburg
Ende September haben ausgewählte Persönlichkeiten aus Deutschland, Ägypten, Jordanien, Afghanistan und der Türkei eine Reise entlang der Seidenstraße durch das Uigurische Autonome Gebiet Xinjiang unternommen. Während der einwöchigen Reise hatten die ausländischen Gäste die Möglichkeit, das Leben und die Kultur in Xinjiang hautnah mitzuerleben...
• Obstwirtschaft in Xinjiang floriert
In den vergangenen Jahren hat sich die Obstwirtschaft von Xinjiang stark entwickelt. So nimmt inzwischen die Fläche der Obstfelder ein Viertel des gesamten Anbaugebiets ein. Besonders große Fortschritte konnten in dem Regierungsbezirk Aksu erreicht werden, wo die landwirtschaftlichen Strukturen von Grund auf erneuert und erweitert wurden...
• Xinjiang baut grenzübergreifende Finanzdienstleistungen aus
Mit der neuen Seidenstraßen-Initiative nimmt die Nachfrage für grenzübergreifende Finanzdienstleistungen weiter zu. Um den Bedürfnissen nachzukommen...
• Beginn der China-Reise mit Prominenten entlang der Seidenstraße
• China-Eurasien-Messe in Urumqi eröffnet
Vertreter von sechs internationalen Organisationen, aus 57 Ländern und Gebieten sowie 2192 in- und ausländische Unternehmen sind für die Messe nach Urumqi gekommen...
• 5. China-Eurasien Messe in Urumqi eröffnet
Die China-Eurasien Messe ist nicht nur eine wichtige Plattform für den Austausch der Regierungschefs der asiatischen und europäischen Länder, sondern auch ein Möglichkeit der Kooperation...
Mehr>>
CRI-Reporter erkunden Xinjiang
Die „grünen Baumeister von Xinjiang" haben unzählige Quadratkilometer Wüstenlandschaft urbanisiert und so Millionen von Menschen ein neues, grüneres Zuhause gegeben und sich zum Motor für Landwirtschaft und Industrie in der Uigurischen Autonomen Region entwickelt...
Mehr>>
Bilder
Internationaler Großer Basar in Xinjiang
Medizinische Betreuung in Xinjiang
Uighurische „Riesen-Pizza" in Xinjiang
Deutscher zu Besuch in Xinjiang Ⅲ
Deutscher zu Besuch in Xinjiang Ⅱ
Mehr>>
© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China