Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv

Berufsschulung in Xinjiang dient dem Wohl der Bevölkerung
Die stellvertretende Leiterin der Behörde für landwirtschaftliche Maschinen in Xinjiang, Gulnar Ubul, hat einen erläuternden Beitrag über die Berufsschulungszentren in diesem Gebiet verfasst...
Berichte und Reportagen
• China lädt Politiker aus acht Ländern nach Xinjiang ein
UN-Botschafter und Diplomaten in Genf aus acht Ländern, darunter Pakistan, Venezuela, Kuba, Ägypten und Russland, werden von Samstag bis Dienstag Xinjiang besuchen...
• Berufsschulung in Xinjiang dient dem Wohl der Bevölkerung
Die stellvertretende Leiterin der Behörde für landwirtschaftliche Maschinen in Xinjiang, Gulnar Ubul, hat einen erläuternden Beitrag über die Berufsschulungszentren in diesem Gebiet verfasst...
• Minoritäten liegen Xi Jinping am Herzen
Alle Nationalitäten der chinesischen Nation sollten wie Granatapfelkerne eng zusammenhalten." „Beim Aufbau einer Gesellschaft mit bescheidenem Wohlstand sollte...
• Ägyptische Mediendelegation besucht Xinjiang
Eine ägyptische Mediendelegation hat auf Einladung des Pressebüros des chinesischen Staatsrats und der chinesischen Botschaft in Ägypten vom 25. bis 31. Januar das westchinesische...
• Die Geschichte der Augenärztin Medina aus Xinjiang

Seit 2000 haben fast einhundert Mittelschulen in dutzenden Städten spezielle Klassen für Schülerinnen und Schüler aus Xinjiang eingerichtet. Bis heute haben diese Schulen über 90.000 Schulkinder aus dem uigurischen autonomen Gebiet Xinjiang aufgenommen. Etwa ein Drittel davon hat nach Hochschulabschluss einen Arbeitsplatz gefunden...

• Außenministerium: CNN-Bericht über sogenannte „persönliche Erlebnisse" einer Uigurischen Frau ist eine boshafte Lüge
Vor kurzem hat der amerikanische Fernsehsender CNN einen Bericht über die „persönlichen Erlebnisse" einer Uigurischen Frau mit dem Namen Mihrigul Tursun veröffentlicht...
• Journalisten aus Seidenstraßen-Ländern bewundern Kultur in Xinjiang
Die Herstellung der Musikinstrumente der ethnischen Minoritäten in familiengeführten Werkstätten im Dorf hat eine Geschichte von mehr als 150 Jahren...
• Korrespondenten aus Seidenstraßen-Ländern besuchen Berufsschulungszentrum in Xinjiang
Im Rahmen der siebten „Chinareise der Prominenten aus Ländern entlang der Seidenstraße" haben ausländische Journalisten das Berufsschulungszentrum in Kaschgar in Südxinjiang besucht...
• Xinjiang empfängt 150 Millionen Touristen im Jahr 2018
Xinjiang strebt auch für 2019 ein Wachstum von 40 Prozent sowohl für die Touristenzahlen als auch für die Einkommen an...
• Ahmatjan – Ein Journalist aus Xinjiang will seiner Heimat helfen
Seit dem Jahr 2000 wurden in fast 100 weiterführenden Schulen in mehreren Städten im chinesischen Binnenland Klassen für Oberschüler aus Xinjiang errichtet. Bislang haben sie mehr als 90.000 Schüler aus dem nordwestchinesischen Autonomen Gebiet aufgenommen. Rund 30.000 von ihnen haben bereits ihr Universitätsstudium abgeschlossen und Arbeit gefunden – viele in ihrer Heimat, um beim Aufbau des Autonomen Gebiets zu helfen...
Mehr>>
CRI-Reporter erkunden Xinjiang
Die „grünen Baumeister von Xinjiang" haben unzählige Quadratkilometer Wüstenlandschaft urbanisiert und so Millionen von Menschen ein neues, grüneres Zuhause gegeben und sich zum Motor für Landwirtschaft und Industrie in der Uigurischen Autonomen Region entwickelt...
Mehr>>
Bilder
Unterhaltungsplatz in Xinjiang
Xinjiang: Tarim-Fluss taut auf
„Chunyun": Zugfahrer Nurbek und sein Sohn am Bahnhof Kuitun
„Chunyun": Arbeiter am Bahnhof Beitun in Xinjiang
Ausländische Journalistengruppe besucht Kashgar
Mehr>>
© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China