Li Keqiang sieht Menschen als Kern der Urbanisierung Chinas
  2013-03-17 13:09:12  cri
Beijing

Die Menschen stehen im Mittelpunkt der Urbanisierung neuen Typs in China, erklärte der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang am Sonntag vor der Presse in Beijing.

In China gebe es zurzeit 260 Millionen Wanderarbeiter. Ihre Integration in die Städte müsse ebenso unterstützt werden wie ihre Suche nach Arbeitsplätzen. Auch dies sei ein wichtiger Aspekt der Urbanisierung.

Zudem müsse bei der Urbanisierung eine koordinierte Entwicklung von großen, mittleren und kleinen Städten verwirklicht werden, so Li Keqiang weiter.

Mehr zum Thema