Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

US-Kongress einigt sich auf Rettungsprogramm der Finanzkrise
   2008-09-29 20:03:30    Seite Drucken    cri
Washington

Der republikanische US-Senator Judd Gregg hat am Sonntag angekündigt, die republikanische und die demokratische Partei des US-Kongresses hätten sich schon auf die Details des von der Bush-Regierung vorgeschlagenen Rettungsprogramms mit großen Finanzmitteln zur Überwindung der gegenwärtigen Finanzkrise geeinigt.

Dem Programm zufolge dürfe die US-Regierung 700 Milliarden US-Dollar in verschiedenen Phasen für Rettung der US-Wirtschaft einsetzen.

Am Abend des gleichen Tags erklärte der US-Präsident George W. Bush, er würdige die Vereinbarung der beiden Parteien über das Rettungsprogramm für die gegenwärtige US-Wirtschaft. Gleichzeitig forderte er den US-Kongress noch dazu auf, dieses Programm so schnell wie möglich zu verabschieden.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn