Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Start des Raumschiffs "Shenzhou 7" für Donnerstag geplant
   2008-09-24 19:03:18    Seite Drucken    CRI
Der Pressesprecher des chinesischen bemannten Raumfahrtsprojekts, Wang Zhaoyao, hat am Mittwoch im Satellitenstartzentrum Jiuquan gesagt, dass am Donnerstagabend das bemannte Raumschiff "Shenzhou 7" ins All gebracht werden soll. Mit dem Raumschiff werden drei Taikonauten ins All befördert. Bei dieser Mission soll auch der erste Raumspaziergang eines chinesischen Taikonauten realisiert werden.

Wang Zhaoyao sagte weiter, das Raumschiff "Shenzhou 7" werde am Donnerstagabend zwischen 21.07 Uhr und 22.27 Uhr starten. Die Mission sei ein Teil des bemannten Raumfahrtprogramms des Landes.

"Die Hauptaufgabe dieser Raumfahrtmission ist der erste Ausflug in das Weltall eines chinesischen Taikonauten, also Aktivitäten außerhalb der Raumkapsel allgemein. Dabei soll die betreffende Technik für Arbeiten und Vorgänge außerhalb der Raumkapsel überprüft und getestet werden. Gleichzeitig werden Experimente wie etwa die Fernsteuerung von Satelliten und der Relais der Satelliten zur Gewinnung von Daten durchgeführt. Ein Team, das aus drei Taikonauten besteht, wird diese Aufgaben ausüben. "Shenzhou 7" wird plangemäß vom Startplatz für bemannte Raumfahrtprojekte im chinesischen Satellitenstartzentrum Jiuquan ins All gebracht. Das Raumschiff wird dabei auf eine elliptische Umlaufbahn in einer Höhe von zirka 343 Kilometer gebracht."

Bereits 2003 und 2005 hat China zwei bemannte Raumfahrtprojekte durchgeführt. Wang Zhaoyao sagte dazu, im Vergleich mit den vorhergehenden Raumfahrtmissionen würden bei diesem Projekt erstmals die Taikonauten auch Aktionen außerhalb der Raumkapsel durchführen. Damit stehe man vor beispiellosen Herausforderungen.

"Während des Fluges des Raumschiffs wird ein Taikonaut mit einem von unserem Land selbstentwickelten Raumanzug außerhalb der Kapsel "Feitian" verschiedene Aufgaben durchführen. Er wird die Experimentsmusteranlage außerhalb der Kapsel zurücknehmen. Die erfolgreiche Durchführung von Aktionen außerhalb der Kapsel gilt als ein großer Sprung in der Geschichte der bemannten Raumfahrt des Landes."

Im Satellitenstartzentrum Jiuquan wird im Vorfeld noch Verschiedenes vorbereitet, etwa letzte Tests der Trägerrakete von "Shenzhou 7", die schließlich das Raumschiff ins All bringen wird. Zudem werden meteorologische Informationen gesammelt, Mess- und. Steuerungsaufgaben unternommen sowie Logistikdienstleistungen bereitgestellt. Das Zentrum ist dabei schon seit Mittwoch für den Start von "Shenzhou 7" bereit.

Der Direktor des Satellitenstartzentrums Jiuquan, Cui Jijun, sagte in einem Interview mit Korrespondenten von CRI, um einen erfolgreichen Start von "Shenzhou 7" sicherzustellen, seien unter anderem die Anlagen am Startzentrum erneuert worden.

"Wir haben die Raumfahrtgeräte am Startplatz sowie die Anlagen hinsichtlich der Sicherheit der Taikonauten überarbeitet. Die Zuverlässigkeit dieser Geräte ist erhöht worden. So haben wir beispielsweise das Tanksystem der Raketen verbessert, damit das System noch zuverlässiger ist. Die Arbeit kann nun noch genauer durchgeführt werden. Die Rettungsvorkehrungen für die Taikonauten auf dem Startplatz sind ebenfalls erneuert worden. So können sich unsere Taikonauten im Notfall problemlos in Sicherheit bringen. Andere Anlagen auf dem Startplatz, wie etwa den Lift zum Transport der Taikonauten, haben wir auch technisch erneuert und verbessert. Damit sind sie jetzt noch sicherer und zuverlässiger."

Am Montagabend ist im Satellitenzentrum Jiuquan das Raumschiff außerdem einem umfassenden Test unterzogen worden. Die verschiedenen Systeme funktionierten dabei ohne Probleme. Am Dienstagvormittag wurde auch eine letzte gemeinsame Überprüfung der Rakete und des Raumschiffs unternommen. Cui Jijun sagte dazu, die bevorstehenden Aufgaben und Herausforderungen werde man mit Zuversicht und Können erfüllen.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn