Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Verantwortliche der Milchpulverkrise verlieren Ämter
   2008-09-22 21:37:35    Seite Drucken    CRI
Beijing

Nach Ermittlungen einer Sondereinsatzgruppe der chinesischen Regierung zur Behandlung der Milchpulverkrise sind die damit verbundenen Vorfälle als großes Unglück im Zusammenhang mit der Lebensmittelsicherheit bezeichnet worden. Am Montag haben das Zentralkomitee der KP Chinas und der Staatsrat nun das Strafmaß für die Verantwortlichen bekanntgegeben.

Demnach wurde das ständige Mitglied des Parteikomitees der Provinz Hebei und Sekretär des Parteikomitees der Stadt Shijiazhuang, Wu Xianguo, als Hauptverantwortlicher ermittelt und beider Ämter enthoben.

Wegen fahrlässigem Vorgehen der Hauptbehörde für Qualitätskontrolle und Quarantäne wurde zudem das Rücktrittsgesuch des Behördenleiters Li Changjiang angenommen.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn