Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Neuester Bericht des Gesundheitsministeriums zur Milchpulver-Krise
   2008-09-21 22:25:23    Seite Drucken    CRI
Beijing

Das chinesische Gesundheitsministerium hat am Sonntag über die neueste Entwicklung der medizinischen Behandlung der durch Aufnahme des verseuchten Milchpulvers erkrankten Säuglinge berichtet.

Bis 8 Uhr Sonntag sind landesweit 39.965 Säuglinge nach ambulanter Behandlung wieder gesund. 12.892 Kleinkinder befinden sich in der stationären Behandlung, 104 davon leiden unter schweren Symptomen. 1.579 Kinder sind entlassen worden. Unter allen behandelten kleinen Patienten machen Säuglinge unter zwei Jahren 81,87 Prozent aus. 17,33 Prozent sind Zwei- und Dreijährige. 0,8 Prozent der Säuglinge seien über drei Jahre alt, hieß es weiter.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn