Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Genaue Beobachtung beschädigter Stauseen und neuentstandener Seen in Sichuan
   2008-05-27 16:34:41    Seite Drucken    cri
Beijing

Das chinesische Ministerium für Wasserwirtschaft hat insgesamt über 1.200 Fachleute nach Sichuan entsendet. Diese sollen alle beschädigten Stauseen und die durch Erdbeben neuentstandenen Abdämmungsseen in den Katastrophengebieten in der Provinz beobachten.

In Sichuan wurden durch das Erdbeben mehr als 1.000 Stauseen in Mitleidenschaft gezogen, 33 Abdämmungsseen entstanden neu.

In den vergangenen Tagen ergriffen die zuständigen Behörden rechtzeitig Schutzmaßnahmen, und auch die Kontrolle und Beobachtung der Seen wurden verstärkt. All dies dient dazu, das Leben und das Eigentum der dortigen Bevölkerung zu gewährleisten.

Angaben des chinesischen Ministeriums für Wasserwirtschaft zufolge konnten bis Montagnachmittag im Zusammenhang mit den beschädigten Stauseen in Sichuan die Risiken im Wesentlichen unter Kontrolle gebracht werden.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
NoSuchKey The specified key does not exist. 6144CBFD9FA29E30383C111E zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/right.htm
NoSuchKey The specified key does not exist. 6144CBFDC247883833415033 zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/search_new.htm