Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Ausländische Politiker drücken Hinterbliebenen der Todesopfer des Erdbebens in Sichuan tiefes Beileid aus
   2008-05-21 20:47:43    Seite Drucken    cri

Beijing

In den vergangenen Tagen haben viele Politiker chinesische Botschaften oder chinesische Vertretungen von internationalen Organisationen aufgesucht, um den Angehörigen der Todesopfer des verheerenden Erdbebens in Sichuan ihr tiefes Beileid und ihre große Anteilnahme auszudrücken.

Unter ihnen waren der japanische Premierminister Yasuo Fukuda, der Präsident Kolumbiens Alvaro Uribe, der pakistanische Präsident Pervez Musharraf, der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy sowie US-Präsident George W. Bush.

Auch die Leiter einiger internationaler Organisationen, darunter UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, WHO-Generaldirektorin Margaret Chan und IOC-Präsident Jacques Rogge, kamen persönlich zu chinesischen Auslandsvertretungen, um den Angehörigen der Todesopfer des Erdbebens in Sichuan ihre tiefempfundene Anteilnahme zu übermitteln.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
NoSuchKey The specified key does not exist. 6144B465E1E4803935065C7D zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/right.htm
NoSuchKey The specified key does not exist. 6144B4652690D63934B1BB8E zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/search_new.htm