Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Wen Jiabao: Sabotageakte in Lhasa von Dalai-Clique geplant und organisiert
   2008-03-18 16:36:00    Seite Drucken    cri
Beijing

Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao hat am Dienstag in Beijing gesagt, Fakten bewiesen, dass die Sabotageakte in Lhasa von der Dalai-Clique sorgfältig geplant und organisiert wurden.

Die erste Jahrestagung des elften chinesischen Nationalen Volkskongresses ist am Dienstag in Beijing zu Ende gegangen. Im Anschluss daran sagte Wen Jiabao vor der Presse, vor kurzem ereigneten sich in der Hauptstadt des Autonomen Gebiets Tibet heftige Sabotageakte. Diese habe die normale Gesellschaftsordnung in Lhasa zerstört und die Sicherheit und das Eigentum der Bevölkerung in Lhasa verletzt. Dieser Fall zeige, dass das Prinzip der Dalai-Clique "friedliche Dialoge und keine Anstrebung der Unabhängigkeit" nur ein Vorwand war.

Wen Jiabao sagte, die chinesische Regierung sei in der Lage, die Stabilität und normale Gesellschaftsordnung in Tibet zu sichern. Zudem werde die chinesische Regierung die wirtschaftliche Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Fortschritte unterstützen, um die Lebensbedingungen der Bevölkerung in Tibet zu verbessern und um die Kultur und die Umwelt in Tibet zu schützen.

Außerdem erklärte Wen Jiabao, sollte der Dalai Lama auf die Unabhängigkeitsbestrebung verzichten, und anerkennen, dass Tibet und Taiwan untrennbare Teile Chinas seien, wäre die chinesische Zentralregierung jeder Zeit zu Dialogen bereit.

     mehr zum Thema
     Ihr Kommentar
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn