Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Der 17. Parteitag der KP Chinas ist bedeutend
   2007-09-27 14:39:01    Seite Drucken    cri
Der 17. Parteitag der KP Chinas wird Mitte Oktober in Beijing stattfinden. Dieser Parteitag fällt in eine entscheidende Phase der Reform und Öffnung Chinas. Experten gehen davon aus, dass im Rahmen des Parteitags die Erfahrungen, die die KP China in den nahezu 30 Jahren seit dem Beginn der Reform und Öffnung sammeln konnte, zusammengefasst werden. Das wissenschaftlich fundierte Entwicklungskonzept und die Idee vom Aufbau einer harmonischen Gesellschaft werden dadurch beschleunigt gefördert werden.

Professor Dai Yanjun verfolgt seit langem die Entwicklung und den Aufbau der KP Chinas. Eine Zusammenfassung der Erfahrungen der Partei seit dem Beginn der Reform und Öffnung Chinas vor fast 30 Jahren verfolgt er daher mit großem Interesse. Er beschäftigt sich auch mit der strategischen Ausrichtung der KP Chinas seit dem 16. Parteitag der KP intensiv. Dazu Dai:

"Seit dem Beginn der Reform und Öffnung Chinas sind fast 30 Jahre vergangen. In diesem Zeitraum konnten wertvolle Erfahrungen gesammelt werden. Es lohnt sich, diese Erfahrungen nun zusammenzufassen, sie zu studieren und gründlich zu analysieren. Seit dem 16. Parteitag vor fünf Jahren hat die Führung des ZK der KP Chinas eine ganze Reihe von bedeutenden Strategien entwickelt. Diese dienen dem Aufbau der Partei und sollen die gesellschaftliche Entwicklung fördern. Auch die Erfahrungen der vergangenen fünf Jahre sind daher sehr wichtig. Der 17. Parteitag der KP Chinas ist deshalb ein bedeutender Parteitag. Die Zusammenfassung der bisherigen Erfahrungen ist ein einschneidendes Ereignis."

Die Reform und Öffnung hat China weltweit großes Ansehen verschafft. Allerdings stellt diese Entwicklung das Land auch vor Probleme und Herausforderungen. Eines dieser Probleme ist die ungleiche Entwicklung der urbanen und ländlichen Regionen. Auch die schweren Umweltschäden belasten China, ebenso die immer größer werdende Kluft zwischen Arm und Reich.

Das ZK der KP Chinas hat im Jahr 2003 ein Konzept vorgelegt, um diese Schwierigkeiten zu bewältigen. Das Konzept sieht vor, dass sämtliche Entwicklungen wissenschaftlich fundiert verlaufen müssen. Alle Entwicklungen müssen nachhaltig und im Interesse des Volkes sein. Wirtschaft, Gesellschaft, aber auch die Menschen müssen in jeder Entwicklung gleichermaßen berücksichtig werden. Im Jahr 2006 hat sich das ZK der KP Chinas das Ziel gesetzt, im Jahr 2020 eine harmonische sozialistische Gesellschaft aufzubauen.

Gemäß dem wissenschaftlich fundierten Entwicklungskonzept und der Idee vom Aufbau einer harmonischen Gesellschaft hat die chinesische Regierung großen Wert auf die Verbesserung des Lebensstandards der Bevölkerung gelegt. In diesem Bereich war die Arbeit der Partei sehr erfolgreich. In den vergangenen Jahren konnten in den chinesischen Städten jedes Jahr knapp zehn Millionen Arbeitssuchende eine Stelle finden. Auf dem Land wurden die Schulgebühren und alle weiteren Ausgaben für den Schulbesuch im Rahmen der allgemeinen Schulpflicht abgeschafft. Die Familien der 150 Millionen Schüler auf dem Land wurden dadurch in großem Maße entlastet. Inzwischen beteiligen sich mehr als 80 Prozent der Kreise an einer genossenschaftlich organisierten Krankenversicherung für Bauern.

Experten erklärten, das wissenschaftlich fundierten Entwicklungskonzept und die Idee zum Aufbau einer harmonischen Gesellschaft bildeten die theoretische Grundlage für eine weitere Fortsetzung der von der KP Chinas initiierten Reform und Öffnung des Landes. Professor Wu Zhongfa von der Forschungsabteilung für wissenschaftlichen Sozialismus an der Parteischule des ZK der KP Chinas sagt:

"China hat einen Wendepunkt erreicht. Eine neue Epoche der Reform und Öffnung hat begonnen. In dieser Phase wird es um eine Erneuerung des Systems gehen. Der 17. Parteitag findet vor diesem Hintergrund statt. Wie kann man eine Innovation des Systems erreichen, wie kann man die damit verbundenen Schwierigkeiten bewältigen? Das wissenschaftlich fundierte Entwicklungskonzept und die Idee zum Aufbau einer harmonischen Gesellschaft liefern dafür eine solide theoretische Grundlage."

Wu Zhongfa ist davon überzeugt, dass China nach dem 17. Parteitag dem Aufbau einer harmonischen Gesellschaft Priorität einräumen wird. Der Lebensstandard der gesamten Bevölkerung soll verbessert werden, die Bevölkerung soll zu mehr Wohlstand gelangen.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
NoSuchKey The specified key does not exist. 61E968063A5B7B3632A803F1 zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/right.htm
NoSuchKey The specified key does not exist. 61E9680665F7E53733F7ED06 zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/search_new.htm