Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

USA lehnen Irans Vorschlag zu Debatte zwischen beiden Präsidenten ab
   2007-09-18 12:46:37    Seite Drucken    cri
Washington

Die USA haben den Vorschlag des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zu einer Debatte zwischen beiden Präsidenten auf der UN-Vollversammlung abgelehnt.

Dies teilte die Sprecherin des Weißen Hauses, Dana Perino, am Montag in Washington mit.

Allerdings bestätigte Perino, dass die USA bereits ein Visum für Ahmadinedschad ausgestellt hätten. Dadurch kann dieser an der UN-Vollversammlung in New York teilnehmen.

Der iranische Präsident sagte vor kurzem in einem Fernsehinterview, er schlage vor, mit Präsident Bush auf der UN-Vollversammlung internationale Fragen zu erörtern, um diese zu lösen.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
Atomfrage Iran
v USA suchen diplomatischen Weg zur Lösung der iranischen Atomfrage 2007-09-17 11:20:41
v Rice: USA werden sich im UN-Sicherheitsrat für neue Sanktionen gegen den Iran einsetzen. 2007-09-14 13:07:30
v Iran bereit zu neuer Gesprächsrunde mit USA über Situation im Irak 2007-09-10 10:15:27
v Iran wirft USA Unterstützung kurdischer Separatisten vor 2007-09-07 10:34:40
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn