Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

China sichert Existenzminimum in ländlichen Gebieten und in Städten
   2007-03-13 20:53:23    Seite drucken   CRI
Beijing

Um die Lebensbedingungen der bedürftiger Einwohner sowohl in ländlichen Gebieten als auch in Städten zu verbessern, habe China kürzlich nachdrückliche Maßnahmen zur Sicherung des Existenzminimums eingeführt, sagte der stellvertretende chinesische Minister für Zivile Angelegenheiten, Li Liguo, am Dienstag in Beijing auf einer Pressekonferenz im Rahmen der Jahrestagung des Chinesischen Nationalen Volkskongresses.

Bis Ende vergangenen Jahres wurde für mehr als 22 Millionen städtische Einwohner das Existenzminimum gesichert. Die chinesische Zentralregierung und die Regierungen aller Ebenen stellten dafür insgesamt 22 Milliarden Yuan RMB zur Verfügung.

In der ersten Jahreshälfte werde China in den ländlichen Gebieten weitere umfassende Maßnahmen zur Absicherung des Existenzminimums einsetzen, sagte Li Liguo weiter.

Zurzeit gibt es über 15 Millionen Einwohner in den ländlichen Gebieten, die über weniger als das Existenzminimum verfügen. Durch das geplante System zur Absicherung des Existenzminimums werden rund 21 Millionen bedürftige Menschen in China profitieren.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
NoSuchKey The specified key does not exist. 61E960D610E37B3937EF31B3 zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/right.htm
NoSuchKey The specified key does not exist. 61E960D68487923437170124 zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/search_new.htm