Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Altersversorgung in ländlichen Gebieten Chinas soll verbessert werden
   2007-03-10 19:46:34    Seite drucken   cri

Beijing

Die Regierung solle die Altersversorgung in den ländlichen Gebieten Chinas weiter verbessern und den Lebensstandard der Senioren auf dem Lande erhöhen, erklärte Yang Kuifu, stellvertretender Leiter der Kommission für Bevölkerung, Ressourcen und Umwelt beim Landeskomitee der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes (PKKCV), am Samstag in Beijing auf einer Pressekonferenz anlässlich der fünften Jahrestagung des zehnten Landeskomitees der PKKCV.

Auch solle das Recht der Senioren in den ländlichen Regionen bei der Bewirtschaftung des eigenen Bodens gesetzmäßig geschützt werden, sagte Yang weiter. Dies bilde die Grundlage der Altersversorgung der Bauern. Traditionell wird in China die Altersversorgung auf dem Land auch heute noch von der Familie übernommen. Yang schlug vor, die Altersversorgung innerhalb der Familie in das allgemeine Versorgungssystem der Gesellschaft aufzunehmen.

Zurzeit gibt es in China ungefähr 144 Millionen Senioren, die über 60 Jahre alt sind. Nahezu 60 Prozent von ihnen leben in den ländlichen Gebieten.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
NoSuchKey The specified key does not exist. 61EDF446E0A9B031377D217C zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/right.htm
NoSuchKey The specified key does not exist. 61EDF4463A5B7B383464459A zhy-yiicms-mutillanguage13.oss-cn-beijing-internal.aliyuncs.com germany/newde/search_new.htm