Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao in Deutschland eingetroffen
   2006-09-14 00:51:34    cri
Hamburg

Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao ist am Mittwoch zu einem Deutschland-Besuch in Hamburg eingetroffen. Damit folgt er einer Einladung der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel.

In einer auf dem Flughafen verteilten Erklärung äußerte Wen Jiabao seine großen Erwartungen an einen Meinungsaustausch mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel über den Ausbau der chinesisch-deutschen Beziehungen sowie über internationale und regionale Fragen. Dabei solle nach mehr Gemeinsamkeiten gesucht werden, um das gegenseitige Vertrauen zu vertiefen und die chinesisch-deutsche Partnerschaft mit globaler Verantwortung weiter voranzubringen.

Nach einem Aufenthalt in Hamburg wird Ministerpräsident Wen Jiabao die deutsche Hauptstadt Berlin besuchen.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn