Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Großes Interesse deutscher Medien an Wen Jiabaos Besuch in Hamburg
   2006-09-13 21:16:54    CRI
Hamburg

Der Besuch des chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao in Hamburg ist von deutschen Medien mit großer Aufmerksamkeit verfolgt worden. Der deutsche Fernsehsender ARD betonte am Mittwoch, Wen Jiabaos Deutschlands-Besuch habe gezeigt, dass die chinesisch-deutschen Beziehungen stabil seien und auch bleiben sollten. Deutschland sei für China der größte Handelspartner innerhalb der EU. Beide Länder arbeiteten sehr erfolgreich in den Bereichen Hochtechnologien, Bildung, Recht, Umweltschutz und Kultur zusammen. Diese Zusammenarbeit werde durch den Besuch von Wen Jiabao gefördert.

In der deutschen Tageszeitung "Hamburger Abendblatt" vom Mittwoch heißt es, durch den Besuch des chinesischen Ministerpräsidenten haben die deutsche Hansestadt Hamburg und die ostchinesische Küstenstadt Shanghai ihre seit 20 Jahren bestehende Städtepartnerschaft vertieft.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn