Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Ministerpräsident Wen Jiabao begann mit seiner Vier-Länder-Reise
   2006-09-09 18:49:51    CRI
Beijing

Der chinesische Ministerpräsident Wen Jiabao ist am Samstag von Beijing aus nach Helsinki geflogen und hat mit seiner Vier-Länder-Reise begonnen. Er wird Finnland und Tadschikistan offiziell besuchen und Großbritannien und Deutschland Arbeitsbesuch abstatten. Zudem wird Wen Jiabao in Helsinki an dem 9. China-Europa-Gipfel und an dem 6. Asien-Europa-Gipfel sowie in Dushanbe an der 5. Konferenz von Ministerpräsidenten der Mitgliedsländer der Shanghaier Kooperationsorganisation teilnehmen.

Wie zu erfahren war, werden die Spitzenpolitiker auf dem China-Europa-Gipfel über die Gespräche für eine neue chinesisch-europäische Rahmensvereinbarung, die die im Jahr 1985 unterzeichnete Handel- und Wirtschaftskooperationsvereinbarung zwischen der Europäischen Gemeinschaft und China ersetzen wird, sprechen und die Kooperationsbereiche in großem Ausmaß erweitern. Auf dem Asien-Europa-Gipfel werden die Spitzenpolitiker Erfahrungen zusammenfassen, die Entwicklungsrichtung für die nächste Phase festlegen sowie darüber sprechen, wie man den Dialog und die Kooperationen zwischen beiden Seiten besser vorantreiben kann. Die Ministerpräsidentenkonferenz der Shanghaier Kooperationsorganisation soll die im Juni beim Shanghaier Gipfel von den Staatsoberhäuptern der Mitgliedsländer erzielte Einigkeit umsetzen und die pragmatische Zusammenarbeit vertiefen.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn