Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Die wirtschaftliche Entwicklung in Tibet durch Qinghai-Tibet-Eisenbahn gefördert
   2006-08-06 20:28:25    CRI
Lhasa

Seit offizieller Inbetriebnahme am 1. Juli hat die Qinghai-Tibet-Eisenbahn die wirtschaftliche Entwicklung in Tibet enorm gefördert.

In dem ersten Monat seit Inbetriebnahme hat die Qinahai-Tibet-Eisenbahn 390.000 Touristen nach Tibet gebracht, was einen Anstieg von etwa 50% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres bedeutet. Der Gewinn der Tourismusbranche hat in großem Maß zugenommen. Die Qinghai-Tibet-Eisenbahn hat auch zur Entwicklung der Dienstleistungen wie Finanzwesen und Telekommunikation bedeutend beigetragen.

Einer groben Statistik zufolge werden die Kosten für Gütertransport nach und aus Tibet in einem Jahr um etwa 200 Mio. Yuan RMB sinken. Zur Zeit werden jährlich eine Million Tonnen Güter nach bzw. aus Tibet befördert. Die Kosten der Warentransport per Eisenbahn entsprechen nur einem Viertel der per Straße.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
Tibet
v Qinghai-Tibet-Eisenbahn befördert 140 000 Reisende von und nach Tibet 2006-08-02 21:27:53
v Qinghai-Tibet-Eisenbahn brachte im Juli 120.000 Reisende nach Tibet 2006-08-01 20:36:21
v Tibets Grenzbewohner sollen besser wohnen 2006-07-31 17:16:33
v Tibet kann noch mehr Touristen empfangen 2006-07-30 18:45:24
v Neue Qinghai-Tibet-Eisenbahn wird von Touristen angenommen 2006-07-28 15:56:28
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn