Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Internationale Medien würdigen Qinghai-Tibet-Eisenbahn
   2006-07-04 10:16:22    cri
Beijing

Die Inbetriebnahme der chinesischen Qinghai-Tibet-Eisenbahn wurde von zahlreichen internationalen Medien unter anderem in Frankreich, in Indonesien, in Kambodscha, in Rumänien und in Nepal mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Weltweit gilt die Eisenbahnstrecke als ein Wunder der Eisenbahngeschichte.

Die französische Zeitung "Nouvelles D'Europe" sprach am Montag von einer beispiellosen Großtat in der Geschichte der Eisenbahn. China habe der Welt dadurch wieder einmal gezeigt, dass Projekte, die andernorts als undurchführbar gelten, in China umgesetzt werden. Die in Indonesien erscheinende chinesische Zeitung "Guo Ji Ri Bao" schrieb, die chinesische Qinghai-Tibet-Eisenbahn sei "eine große, historische Tat des chinesischen Volkes, das dieses Ziel durch harte Arbeit und eigenständige, innere Erneuerung erreicht habe.".

Auch mehrere rumänische Tageszeitungen bezeichneten die höchst gelegene Eisenbahnstrecke der Welt als ein historisches Wunder.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn