Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Erstklassiger Betrieb der Qinghai-Tibet-Eisenbahn wird angestrebt
   2006-07-03 21:55:40    cri
Golmud

Am Samstag inspizierte der chinesische Staatspräsident Hu Jintao die Qinghai-Tibet-Eisenbahn, nachdem er an den Feierlichkeiten in Golmud anlässlich der Eisenbahn teilgenommen hatte. Dabei forderte Hu Jintao einen erstklassigen Betrieb der Qinghai-Tibet-Eisenbahn.

Hu Jintao besichtigte einige Regionen entlang der neuen Strecke und traf mit Ingenieuren und Arbeitern, die bei den Bauarbeiten mitgewirkt hatten, zusammen.

Er hob bei seinen Treffen mit der Bevölkerung hervor, dass alle Regionen entlang der Qinghai-Tibet-Eisenbahn die dortigen Ressourcen voll ausnutzen sollten und dass sich dort die einzigartigen einheimischen Industrien entwickeln müssen, um den Lebensstandard der Menschen verschiedener Nationalitäten zu erhöhen.

Die Qinghai-Tibet-Eisenbahn ist weltweit die am höchsten gelegene und längste Hochlandstrecke der Welt. Der Verkehr zwischen Qinghai und Tibet läuft seit dem 1. Juli in beiden Richtungen reibungslos.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn