Startseite | Nachrichten | Zeitgeschehen | Chinesischkurs | China ABC | Inet Radio | Frage der Woche | Paralympics 2008 in Beijing | Sendeplan
 

-Empfangsbericht
-Feedback   -Archiv

Ausländische Medien verfolgen aufmerksam die Freigabe der Qinghai-Tibet-Eisenbahn
   2006-07-02 20:41:08    cri
Beijing

Die weltweit am höchsten gelegene Hochlandeisenbahn, die Qinghai-Tibet-Eisenbahn in China am 1. Juli offiziell auf ihrer ganzen Länge dem Verkehr übergeben worden. Laut Berichten von CRI-Auslandskorrespondenten haben ausländische Medien dies mit großer Aufmerksamkeit verfolgt.

So haben die wichtigsten Zeitungen in Thailand am Sonntag in Schlagzeilen über die Freigabe der Qinghai-Tibet-Eisenbahn berichtet und schrieben von einer Pionierarbeit in der Eisenbahngeschichte.

Die italienische Zeitung "La Repubblica" wies am Samstag darauf hin, dass China im 21. Jahrhundert mit moderner Wissenschaft und Technik die Herausforderung gewonnen habe.

Darüber hinaus haben Medien Rumäniens, der Schweiz, Indiens, Pakistans, Japans, Südkoreas und Singapurs ebenfalls über die Freigabe der Qinghai-Tibet-Eisenbahn berichtet.

     mehr zum Thema Ihre Meinung
• Tschüß Beijing
• Leben auf Chinesisch (30.09.)
• Bildung/Wissenschaft (29.09.)
• Sonntagskonzert (05.10.)
• Eröffnung der Beijinger Paralympics
• Reisemagazin (26.09.)
• Wochenendkonzert (20. 09.)
• Wirtschaftsmagazin (01.10.)
• Zeitgeschehen (02.10.)
• Hörerbriefkasten (05.10.)
• Kulturmagazin (02.10)
• Paralympics 2008 (20.09)
• Nachrichten (05.10.)
 
 
 
 

 

 
 

Web german.cri.cn