Radio China International (CRI) wurde am 3. Dezember 1941 gegründet und ist der staatliche Auslandsrundfunk der Volksrepublik China. Der Anspruch von Radio China International ist es, die Welt über China, China über die Welt und die Welt über die Welt zu informieren und dabei gleichzeitig das Verständnis und die Freundschaft zwischen der chinesischen Bevölkerung und den Menschen weltweit zu vertiefen.

Gegenwärtig strahlt CRI in 51 Fremdsprachen sowie Hochchinesisch, vier chinesischen Dialekten und Sprachen von fünf chinesischen Minoritäten Radioprogramme in alle Welt aus. Ende 2008 betrug die tägliche Sendezeit beispielsweise mehr als 1.520 Stunden. Im gleichen Jahr erreichten CRI über 2,7 Millionen Briefe und E-Mails von Zuhörern aus 161 Ländern und Gebieten weltweit. Mehr als 3.600 Hörerclubs wurden bisher in allen Teilen der Welt gegründet. Hinsichtlich der Sprachenvielfalt, der Sendezeit und der Zahl der Hörerbriefe ist Radio China International somit einer der bedeutendsten Auslandssender weltweit.

Am 27. Februar 2006 hat CRI die erste FM-Radiostation im Ausland in Betrieb genommen. CRI sendet seit diesem Zeitpunkt auf 91,9 FM direkt aus Nairobi, der Hauptstadt Kenias. Bis Ende Mai 2009 unterhält CRI insgesamt 21 FM- beziehungsweise MW-Radiostationen im Ausland sowie 18 verschiedene Radiosender im Internet. Neben den Programmen, die im Hauptsitz von CRI in Beijing produziert werden, werden auch Co-Produktionen in Nordeuropa auf Finnisch, Norwegisch, Schwedisch und Dänisch erstellt.

Die Webseite von Radio China International, CRI-Online, ist derzeit in 61 Sprachen abrufbar. Damit ist CRI-Online die Webseite mit der größten Sprachenvielfalt weltweit. Die Besucher von CRI-Online kommen aus über 160 Ländern und Gebieten. Die gesamte Sendezeit der Online-Programme beträgt täglich 245 Stunden, wobei die verschiedenen Beiträge etwa 700.000 Mal pro Tag abgerufen werden.

Im April 2007 ist zudem ein CRI-Radioprogramm für Mobilfunktelefone, im Juni des gleichen Jahres schließlich das Fernsehprogramm von CRI auf Sendung gegangen, unterstützt von China Mobile und China Telecom.

Seit Oktober 1999 produziert und sendet CRI in ganz China internationale Nachrichten und Fernsehbeiträge. Mittlerweile wird in den Studios von CRI täglich ein Fernsehprogramm von über fünf Stunden produziert und per Satellit ausgestrahlt.

Die von CRI herausgegebene Zeitung "World News Journal" berichtet außerdem zusätzlich über Nachrichten aus aller Welt. Dabei werden Bereiche wie internationale Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport, Bildung, Wissenschaft und Technik oder Gesellschaft abgedeckt. Das "World News Journal" ist chinaweit erhältlich. CRI gibt darüber hinaus 38 fremdsprachige Zeitungen und Zeitschriften heraus, deren Leserschaft in aller Welt verbreitet ist. Zudem gehören zu CRI zwei Verlage.

Radio China International unterhält in wichtigen Ländern und Gebieten weltweit insgesamt 30 Auslandsbüros und beschäftigt zahlreiche Korrespondenten vor Ort. Zudem hat CRI in allen chinesischen Provinzen, regierungsunmittelbaren Städten und autonomen Gebieten sowie in den Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macao Büros. Zusammen mit den Vertretungen im Ausland verfügt Radio China International damit über ein umfassendes Informationsnetz.