Wir über uns Kontakt Jobs Fragen? Archiv
Tägliches Programm
01 Musik
02 Kultur
03 Reise
04 Leben
05 Kaleidoskop
06 CRI Kontakt
07 Wirtschaft
08 Bildung / Wissenschaft
09 Sport
10 Archiv

[Tandem-China und Österreich] Folge 23: Touristische Attraktionen

2013-12-18 10:09:00     Kommentieren












„Tandem – China und Österreich" berichtet über das Leben in China und Österreich im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Die Fernsehreihe erörtert kulturelle und gesellschaftliche Themen, zieht Vergleiche zwischen beiden Ländern und den typischen Lebensweisen seiner Menschen.
So manche touristische Stätten ziehen die Menschen magnetisch an. Die große Mauer in China oder das Schloss Schönbrunn in Österreich sind solche denkwürdigen Orte, die jedes Jahr von vielen Millionen Touristen aufgesucht werden. In „Tandem – China und Österreich" besuchen wir altehrwürdige Orte und moderne Attraktionen in China und Europa.

Das von Prinz Eugen von Savoyen erbaute Schloss Belvedere in Wien und das Schloss Sanssouci in Potsdam sind Beispiele prunkvoller Architektur in Europa. Das vom preußischen König Friedrich II. in Potsdam bei Berlin erbaute Schloss Sanssouci ist eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser. Das Ensemble von Park und Schloss ist ein herausragendes Beispiel von Architekturschöpfung und Landschaftsgestaltung vor dem Hintergrund der monarchischen Staatsidee des 18. Jahrhunderts. Im Park von Sanssouci befindet sich auch ein prachtvolles chinesisches Teehaus.
In China zeugt die verbotene Stadt in Beijing vom Prunk vergangener Zeiten. Dort lebten bis zur Revolution 1911 die chinesischen Kaiser der Dynastien Ming- und Qing. Die Kaiserstadt ist ein Meisterwerk der chinesischen Architektur. Ihre Anlage entsprach der Weltsicht der Herrscher: ein rechtwinkliger Grundriss ausgerichtet an der Nord-Süd-Achse mit der verbotenen Stadt als Machtsymbol des Kaisers in der Mitte.
Europa ist von vielen unterschiedlichen Kulturen geprägt. Eine kleine Reise durch acht europäische Hauptstädte spiegelt diese Unterschiede wieder. Von Fjorden und Meerjungfrauen im Norden, tapferen Eroberern und antiken Stätten im Süden erzählt diese Reise. In China entdecken wir ein erst kürzlich für den Tourismus eröffnetes Juwel: die Stadt Phönix mit ihren auf Pfählen errichteten Häusern und massiven Steinstraßen. Aber auch ein 2.000 Jahre alter Staudamm, der nur über eine wackelige Hängebrücke erreicht werden kann und über tausend Jahre alte Tempelanlagen sind Anziehungspunkte für Touristen.
Auch Handwerk mit Tradition wird von Touristen weltweit geschätzt. Zum Beispiel Seide und Brokat aus den Produktionsstätten in Nanjing oder geschliffenen Steine einer Tiroler Kristallwarenmanufaktur.
In Wien zu Gast ist der Reiseleiter, Historiker und Theologe Martin Mohrenz. In Beijing zu Gast und via Internet zugeschaltet ist der Kameramann und Weltreisende Chen Xiaoxia

Die Sendung ist eine Gemeinschaftsproduktion von CRI, China Radio International, deutschsprachige Redaktion und ORF/alpha-Österreich für BR-alpha.

Redaktion: Chen Yan, Xi Jing, Edith Bachkönig, Julius Kratky

Moderation: Chen Yan, Benjamin Steurer

• Vorschau
• Sendeplan MW/KW
Meistgeklickte Beiträge
• China will Glutamatindustrie stilllegen
• Sicher Flirten: Anti-Inzest-App in Island ein Hit
• Ist der private Hausunterricht besser als die Schule?
• Reich der Brille? China ist von Kurzsichtigkeit geplagt
• Carsharing-Kampagne in Beijing – Kampf den Automassen
Meistgeklickte Videos

"Gelebte Geschichte - 40 Erfahrungen": Episode 2

„Chinas steilster Berg" - der Huashan
Forum Meinungen
© China Radio International.CRI. All Rights Reserved.
16A Shijingshan Road, Beijing, China